Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Haas, Babette, geborene Lang (1887) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 66 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Platzierung:

stehend

Zustand:

verwittert

Beschreibung:

Grabstein mit eingetieftem Schriftfeld für fehlende Platte.

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Haas, Babette, geborene Lang

    Geburtstag

    um 1805

    Sterbetag

    19.4.1887

    Geschlecht

    weiblich

    Familienstand

    verwitwet

    Herkunftsort

    Homburg v.d. Höhe

    Wohnort

    Okriftel

    Weitere Angaben

    Doppelgrab mit Ehemann: Haas, Moses, (Grab Nr. 63) Sterberegister Hattersheim 1887 Nr. 21: Betti Haas, geborene Lang, 82 Jahre, wohnhaft in Okriftel, geboren zu Homburg v.d. Höhe, verheiratet gewesen mit dem verstorbenen Fabrikanten Moses Haas, Tochter des Faist Isaak Lang und dessen Ehefrau Schreintz, geborene Marcus aus Homburg, verstorben am 19. April 1887. Der Tod wurde vom Fabrikant Isaak Haas, dem Sohn, angezeigt.

Nachweise

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Haas, Babette, geborene Lang (1887) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16572> (Stand: 20.10.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde