Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Abraham, Susanna, geborene Joseph (1876) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 15 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Platzierung:

stehend

Bemerkungen:

Bei יהוד fehlt das ה am Ende

(1) Sprüche 31,10 – (2) Sprüche 31,20 - (3) Genesis 24,49

(4) Sißche ist zu verstehen als „die Süße“. Der Text ist dem Musterbuch Tozeoth Chajim, Rödelheim 1871, S. 345, Nr. 15 bis auf eine Änderung in der ersten Zeile (זרעה für בניה) entnommen.

Sonntag, 2. Adar 5636 war der 27. Februar 1876. Im Protokollbuch ist als Todesdatum 26. Februar angegeben (so auch im Sterberegister „Vormittags um fünf Uhr“), also am Sabbat.

Sonstiges:

Abkürzungen: וזרע׳ = וזרעה / ה״ה = היא האישה

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

פ״נ

אשת חיל תפארת בעלה וזרע׳

תמימה וישרה ונעימה במעשיה

לעני ולאביון פרשה כפיה

לגמול חסד ואמת כל ימיה

ה״ה מרת ז֗י֗ס֗כ֗ה֗ אשת י֗ה֗ו֗ד֗

בר מ֗א֗י֗ר֗ נפטרה ביום א֗ ב֗ אדר

ונקברה ביום ב֗ ג֗ בו ת֗ר֗ל֗ו֗ לפ״ק

ת֗ נ֗ צ֗ ב֗ ה֗

Hier ruht

eine starke Frau (1), Zierde ihres Ehemannes und ihrer Nachkommen, tüchtig,

lauter, geradlinig und liebenswürdig in ihren Taten,

den Armen und dem Bedürftigen reichte sie ihre Hände (2),

Gunst und Treue (3) zu erweisen alle ihre Tage.

Diese Frau ist Sißche (4), Ehefrau des Jehud(a),

Sohn des Herrn Meir. Sie starb am Sonntag, 2. Adar, (=27.2.1876)

und wurde begraben am Montag, 3. desselben [5]636 n.d.k.Z.

Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens.

__________________________

Susanna Abraham v. Okriftel

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Abraham, Susanna, geborene Joseph

    Geburtstag

    8.8.1842

    Sterbetag

    27.2.1876

    Bestattungsdatum

    28.2.1876

    Geschlecht

    weiblich

    Familienstand

    verheiratet

    Herkunftsort

    Gauersheim

    Wohnort

    Okriftel

    Weitere Angaben

    Susanna Abraham war verheiratet mit Leopold (Löw) Abraham, der in zweiter Ehe mit Karoline Abraham, geborene Falk verheiratet war und am 7.11.1916 in Okriftel verstarb. Er ist in Grab Nr. 200 beerdigt. Aus dem Sterbenebenregister der Gemeinde Hattersheim 1876 Nr. 9 geht hervor, dass die Verstorbene Tochter des Simon Joseph und dessen Ehefrau Henriette Bodenheimer zu Gauersheim (Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden – Rheinland-Pfalz) war. Aus den Akten des Archivs der Stadt Kirchheimbolanden: Susanna Abraham wurde am 8. August 1842 als 4. Kind in Gauersheim geboren, die Eltern haben am 14. Dezember 1832 in Gauersheim geheiratet. Die Verstorbene hatte noch 8 Geschwister: Moritz, geboren am 16. Oktober 1835; Salomon, geboren am 17. September 1838; Regina, geboren am 27. Oktober 1840; Barbara, geboren am 18. September 1845; Bertha, geboren am 28. Dezember 1846; Siegmund, geboren am 16. März 1848; Abraham, geboren am 29. März 1850. Die auf dem Friedhof ebenfalls beerdigte Babette Abraham (Grab Nr. 5) war die Schwiegermutter von Susanna Abraham.

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2017

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Abraham, Susanna, geborene Joseph (1876) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16505> (Stand: 12.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde