Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Abraham, Babette, geborene Wallerstein (1874) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 5 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Platzierung:

stehend

Bemerkungen:

Das Datum 18. Ijjar ist nicht י֗ח֗ geschrieben, sondern חי, das Wort für „Leben“.

Der Text ist dem Musterbuch Tozeoth Chajim, Rödelheim 1871, S. 345, Nr. 15 entnommen, doch steht für ובניה

auf dem Grabmal וזרעה.

Der selbe Text findet sich auf dem Grabmal für Schwiegertochter Susanne Abraham ( Grab Nr.15) und für Karoline Hirsch (Grab Nr.1)

Sonstiges:

Abkürzungen: ה״ה = היא האשה / מק״ק = מקהילא קדישא

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

פ״נ

אשת חיל תפארת בעלה וזרעה

תמימה וישרה ונעימה במעשיה

לעני ולאביון פרשה כפיה

לגמול חסד ואמת כל ימיה

ה״ה מרת ב֗י֗ל֗ה֗ אשת מ֗א֗י֗ר֗

בן אברהם מק״ק אקריפטעל

נפטרה ביום ג֗ ח֗י֗ אײר

ונקברה ביום ד֗ י֗ט֗ בו תרל״ד לפ״ק

ת֗נ֗צ֗ב֗ה֗

Hier ruht

eine starke Frau (1), Zierde ihres Ehemannes und ihrer Nachkommen, tüchtig,

lauter, geradlinig und liebenswürdig in ihren Taten,

den Armen und dem Bedürftigen reichte sie ihre Hände (2),

Gunst und Treue (3) zu erweisen alle ihre Tage.

Diese Frau ist Beila (4), die Ehefrau des Meir,

Sohn des Abraham aus der heiligen Gemeinde Okriftel.

Sie starb am Dienstag, dem 18. Ijjar (= 5.5.1874)

und wurde begraben am Mittwoch desselben [5] 634 n.d.k.Z.

Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens.

____________________________

Babette Abraham v. Okriftel

geb. im Jahre 1802

gest. den 5. Mai 1874

________________________________________________

(1) Sprüche 31,10 – (2) Sprüche 31,20 – (3) Genesis 24,49 - (4) Beila / Bela / Belle = die Schöne, auch für Elisabeth.

Die auf dem Friedhof ebenfalls beerdigte Susanna Abraham (Protokollbuch Nr. 15) war die Schwiegertochter der Verstorbenen. Dienstag, der 18. Ijjar 5634 war der 5. Mai 1874.

Eine Sterbeurkunde war nicht auffindbar.

Babette Abraham, geborene Wallerstein, war die 2. Ehefrau des Mayer Abraham. Der gemeinsame Sohn, Leopold Abraham, liegt in Grab Nr. 200.

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Abraham, Babette, geborene Wallerstein

    Geburtstag

    1802

    Sterbetag

    5.5.1874

    Bestattungsdatum

    6.5.1874

    Geschlecht

    weiblich

    Familienstand

    verheiratet

    Wohnort

    Okriftel

    Weitere Angaben

    Ehemann: Abraham, Mayer (Meir), Sohn des Abraham; Sohn: Abraham, Leopold (Grab Nr. 200); Die auf dem Friedhof ebenfalls beerdigte Susanna Abraham ( Grab Nr. 15) war die Schwiegertochter der Verstorbenen.

Indizes

Personen:

(1) Beila / Bela / Belle = die Schöne, auch für Elisabeth

Orte:

Okriftel

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2017

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Abraham, Babette, geborene Wallerstein (1874) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16484> (Stand: 12.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde