Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Grabdenkmäler

Übersichtskarte Hessen

Otto von Dernbach, 1597, Petersberg

Petersberg · Gem. Petersberg · Landkreis Fulda | Historisches Ortslexikon
Standort | Merkmale | Beschreibung | Inschrift | Nachweise | Zitierweise
Standort

Standort:

Petersberg

Gebäude:

Petersberg, Ehemaliges Benediktinerkloster

Angaben zum Standort:

An der Südwand des Querschiffes (Marienkapelle).

Merkmale

Datierung:

1597

Typ:

Epitaph

Material:

Sandstein

Erhaltung:

erhalten

Beschreibung

Beschreibung:

Der verkröpfte Sockel hat seitlich Beschlagwerk und in der Mitte eine Inschriftplatte mit barocker Frakturschrift. Darüber kniet auf einem Gesims der fast vollplastisch dargestellte Verstorbene in Ritterrüstung und Halskrause betend vor einem hohen Kruzifix, zu dessen Füßen sein Helm liegt. Über dem Architrav mit einer Inschrift auf einem Gesims ein Dreiecksgiebel, der seitlich mit schlafenden Engeln belegt und in der Mitte durch einen kleinen Obelisken unterbrochen ist. Im Giebelfeld das Wappen der Herren von Dernbach.

Geschlecht, Alter, Familienstand:

männliche Person(en)

Enthaltene Wappen:

Auf den seitlichen, von Voluten begleiteten Pilastern jeweils vier unbeschriftete Ahnenwappen mit einem Rosenornament in der Mitte. Links die Ahnen väterlicherseits: (von oben) von Dernbach gen. Grauel, von Schleier gen. Schlegerer, von Hohenfels, von Riedesel zu Eisenbach. Rechts die Ahnen mütterlicherseits: von Klauer zu Wohra, von Wahlen, von Dalwigk, von Krenchel.

Dargestellte Personen:

Propsteiverwalter Otto von Dernbach, gestorben 1597.

Inschrift

Umschrift:

A: Ano 1597 den 17 MARTII morgens Zwisch 6 vnd 7 vhr ist in gott verschieden der Edel gestreng vnd vest Otto von Dernbach gnt Grauel F.F. Marsalck vnd Raht etc. deme der Almechtig gott am Jüngstentag sampt allen auserwehlten Catholischen Christen ein fröhliche auferstehung verleyen wolle Amen.

B [Auf dem Architrav:] NOBILIS HAC VRNA DERNBACHIVS OTTO QVIESCIT PARS MELIOR COELIS ADDITA PACE VIGET.

Übersetzung:

B: In diesem Grabe ruht der edle Otto von Dernbach. Sein besserer Teil lebt, dem Himmel geschenkt, in Frieden.

Nachweise

Literatur:

  • Dehio Hessen S. 674
  • Sturm, Grabdenkmäler Neuenberg S. 98 Anm. 7.

Sachbegriffe:

Vollfiguren · Ritter · Rüstung · Halskrausen · Kleidung · Gebetshaltung · Kruzifixe · Helme · Architrave · Engel · Obelisken · Wappen · Männer

Wappen:

Dernbach gen. Grauel · Schleier gen. Schlegerer · Hohenfels · Riedesel zu Eisenbach · Eisenbach, Riedesel zu · Klauer zu Wohra · Wohra, Klauer zu · Wahlen · Dalwigk · Krenchel

Bearbeitung:

Otto Volk, HLGL, nach Sturm, Bau- und Kunstdenkmale Fuldaer Land 1, S. 650.

Zitierweise
„Otto von Dernbach, 1597, Petersberg“, in: Grabdenkmäler <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/gdm/id/770> (Stand: 9.2.2006)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde