Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Flurnamen

Pforte-Garten 65 Beleg(e) in 40 Ort(en)

Babenhausen, Gem. Babenhausen, Landkreis Darmstadt-Dieburg
1582: [Gewässer] am Pforttengartten
Staatsarchiv Darmstadt, C 2, Nr. 9/4., fol. 187
alle Flurnamen in Babenhausen
Bad Camberg, Gem. Bad Camberg, Landkreis Limburg-Weilburg
1723: [Wiese] In den Pforthen gärten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 356, Akten Camberg Nr. 2., pag. 576
alle Flurnamen in Bad Camberg
Bergen-Enkheim, Gem. Frankfurt am Main, Stadt Frankfurt am Main
1610: [Weingarten] Im Pfortenngarten
Stadtarchiv Frankfurt am Main, Bartholomäusstift, Urkunden., Nr. 4441
alle Flurnamen in Bergen-Enkheim
Caldern, Gem. Lahntal, Landkreis Marburg-Biedenkopf
Pforte-Garten
der pfordegarten
Staatsarchiv Marburg, Flurbuch und Karte, 1765
alle Flurnamen in Caldern
Cleeberg, Gem. Langgöns, Landkreis Gießen
Pfortegärten
1590: der Pforten Garthen
Jäger (1938): Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 354, III b 1., 31
1600: Der Pfortengarten
Jäger (1938): Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 354, Urkunden 8, 28., 31
1600: der Pfortengarten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 354, Urkunden, Nr. 28., 9'
1600: der Pfortengarten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 121, Urkunden, von Schwalbach., 7
alle Flurnamen in Cleeberg
Diedenbergen, Gem. Hofheim am Taunus, Main-Taunus-Kreis
18. Jahrhundert: der Pforthen=Garthe gnt
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 360, Diedenbergen Nr. 2., pag. 2030
alle Flurnamen in Diedenbergen
Dorf-Güll, Gem. Pohlheim, Landkreis Gießen
Die, in den Pfortengärten
alle Flurnamen in Dorf-Güll
Elz, Gem. Elz, Landkreis Limburg-Weilburg
18. Jahrhundert: pforten garten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 360, Elz Nr. 1., pag. 131
alle Flurnamen in Elz
Fischbach, Gem. Kelkheim (Taunus), Main-Taunus-Kreis
1784: im Pforten garten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 331, Akten Nr. IX, 411., fol. 79
alle Flurnamen in Fischbach
Grävenwiesbach, Gem. Grävenwiesbach, Hochtaunuskreis
1697: im pforten gartten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 135, Akten Nr. IX, 47.
alle Flurnamen in Grävenwiesbach
Gronau, Gem. Bad Vilbel, Wetteraukreis
1604: [Garten] von dem Pfortges gartten
Staatsarchiv Darmstadt, C 1, Nr. 11/10., fol. 145'
alle Flurnamen in Gronau
Hadamar, Gem. Hadamar, Landkreis Limburg-Weilburg
1782: [Acker] auf dem porten garten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 360, Nieder Hadamar Nr. 2.
alle Flurnamen in Hadamar
Heskem, Gem. Ebsdorfergrund, Landkreis Marburg-Biedenkopf
PFORTEGARTEN[die poadde]
der pfortegarte
Staatsarchiv Marburg, Flurbuch, 1769
alle Flurnamen in Heskem
Hohensolms, Gem. Hohenahr, Lahn-Dill-Kreis
Pforte-Garten[poadegoade]
alle Flurnamen in Hohensolms
Hornau, Gem. Kelkheim (Taunus), Main-Taunus-Kreis
1792: der Pforten garten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 331, Akten Nr. IX, 501., fol. 141'a
alle Flurnamen in Hornau
Kölschhausen, Gem. Ehringshausen, Lahn-Dill-Kreis
Pforte-Garten[pottegaehrde]
alle Flurnamen in Kölschhausen
Krofdorf-Gleiberg, Gem. Wettenberg, Landkreis Gießen
Die Pfortegärten
alle Flurnamen in Krofdorf-Gleiberg
Langen-Bergheim, Gem. Hammersbach, Main-Kinzig-Kreis
IM PFORTENGARTEN
alle Flurnamen in Langen-Bergheim
Langenhain-Ziegenberg, Gem. Ober-Mörlen, Wetteraukreis
DER PFORTENGARTEN[dɪ 'hɛrn,gɔadə]
alle Flurnamen in Langenhain-Ziegenberg
Langsdorf, Gem. Lich, Landkreis Gießen
Pfortegärten[poartegärde]
1670: Portengarten
Geißler, Heinrich: Die Langsdorfer Flurnamen. Gießen 1985., 102
1685: Pfortengarten
Geißler, Heinrich: Die Langsdorfer Flurnamen. Gießen 1985., 102
1700: der Pfortengarten
Geißler (1985): Gemeindearchiv Langsdorf, Abteilung XXI, Konv. 13, Fasz. 1., 103
1770: portegarte
Geißler (1985): Gemeindearchiv Langsdorf, Abteilung XXI, Konv. 14, Fasz. 1., 102
1846: Pfortegärten
Geißler (1985): Gemeindearchiv Langsdorf, Abteilung IX, Konv. 16ff., 102
alle Flurnamen in Langsdorf
Laufdorf, Gem. Schöffengrund, Lahn-Dill-Kreis
DIE PFORTENGAERTEN
1792: [Gewässer] in Porten Gärten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 248/2, Nr. 1., fol. 5
1794: [Gewässer] in den Porten Gärten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 248/2, Nr. 1., fol. 16'
alle Flurnamen in Laufdorf
Massenheim, Gem. Hochheim am Main, Main-Taunus-Kreis
AUF DEM PORTENGARTEN
alle Flurnamen in Massenheim
Merenberg, Gem. Merenberg, Landkreis Limburg-Weilburg
1772: [Garten] an dem Portengarten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 162, Nr. 163., fol. 25
alle Flurnamen in Merenberg
Mörfelden, Gem. Mörfelden-Walldorf, Landkreis Groß-Gerau
DER PFORTENGARTEN[de portegaade]
19. Jahrhundert, kopial 20. Jahrhundert: Der, Am Pfortengarten
Staatsarchiv Darmstadt, O 61, Buxbaum. Konv. 1.
alle Flurnamen in Mörfelden
Mörlenbach, Gem. Mörlenbach, Landkreis Bergstraße
1654: [Garten] der Pfort gart: genant
Staatsarchiv Darmstadt, C 2, Nr. 73/1., fol. 70'
1654: [Garten] in der pfort gart:
Staatsarchiv Darmstadt, C 2, Nr. 73/1., fol. 95'
1654: [Gewässer] der Pfortgarten
Wagner (1944): Staatsarchiv Darmstadt, C 2, Nr. 73/1., S. 72
alle Flurnamen in Mörlenbach
Münzenberg, Gem. Münzenberg, Wetteraukreis
PFORTEGARTEN[di pɔardə]
alle Flurnamen in Münzenberg
Naumburg, Gem. Naumburg, Landkreis Kassel
DER PFORTGARTEN
alle Flurnamen in Naumburg
Nieder-Bessingen, Gem. Lich, Landkreis Gießen
Die Pfortegärten
alle Flurnamen in Nieder-Bessingen
Niederselters, Gem. Selters (Taunus), Landkreis Limburg-Weilburg
1590: Im Porttengartten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 115, Akten Niederselters Nr. 4., fol. 29
alle Flurnamen in Niederselters
Oppershofen, Gem. Rockenberg, Wetteraukreis
IN DEN PFORTENGAERTEN[ɪn də fɔrdəgɛdə]
1450: der pharde gart:
Stadtarchiv Frankfurt am Main, Lersner-Urkunden, Eduard v. Lersner, 1450 s. d., fol. 28
1773: [Wiese] in denen pforten gärthen
Staatsarchiv Darmstadt, C 2, Nr. 193/1., fol. 92'
alle Flurnamen in Oppershofen
Rauenthal, Gem. Eltville am Rhein, Rheingau-Taunus-Kreis
PORTENGARTEN['pɔtə,gɑːdə]
alle Flurnamen in Rauenthal
Rockenberg, Gem. Rockenberg, Wetteraukreis
IM PFORTENGARTEN[im portegoarde]
um 1653: im pfordtgarten
Staatsarchiv Darmstadt, C 2, Nr. 240/3., fol. 13'
alle Flurnamen in Rockenberg
Rohrbach, Gem. Büdingen, Wetteraukreis
DIE PFORTENGAERTEN[di 'fɔrdə,gɛadə]
1631: an dem pfortten gartten
Fürstliches Archiv Büdingen, Ysenburgische Landteilungen, Fasz. 9, Nr. 67a., fol. 141
1631: der pfortten garten genant
Fürstliches Archiv Büdingen, Ysenburgische Landteilungen, Fasz. 9, Nr. 67a., fol. 142
alle Flurnamen in Rohrbach
Schönstadt, Gem. Cölbe, Landkreis Marburg-Biedenkopf
Pforte-Garten
der pfortgarten
Staatsarchiv Marburg, Lagerbuch, 1723
alle Flurnamen in Schönstadt
Tann (Rhön), Gem. Tann (Rhön), Landkreis Fulda
PFORTENGARTEN['pfɔdə,gɔadə]
alle Flurnamen in Tann (Rhön)
Wehen, Gem. Taunusstein, Rheingau-Taunus-Kreis
1715: [Garten] Jm Porte garten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 360, Wehen Nr. 2., pag. 31
alle Flurnamen in Wehen
Weinbach, Gem. Weinbach, Landkreis Limburg-Weilburg
1669: [Wiese] ihm Porten garten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 160, Akten Nr. 1800., fol. 124'
1747: [Garten] im Pforten Garten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 360, Weinbach Nr. 16., fol. 621'
alle Flurnamen in Weinbach
Wörsdorf, Gem. Idstein, Rheingau-Taunus-Kreis
1781: im Pforten Garten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 133, Akten Wörsdorf Nr. 87/1.
1781: im Porten Garten
Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abteilung 133, Akten Wörsdorf Nr. 87/4.
alle Flurnamen in Wörsdorf
Wohnbach, Gem. Wölfersheim, Wetteraukreis
DIE PFORTENGAERTEN[die portegaerte]
1795: [Baumgarten] am Pforrttengarten
Staatsarchiv Darmstadt, C 4, Wohnbach, Nr. 1., pa. 60
alle Flurnamen in Wohnbach
Zeilsheim, Gem. Frankfurt am Main, Stadt Frankfurt am Main
1740: [Baumgarten] hinter dem pforten garten
Stadtarchiv Frankfurt am Main, Vorortakten, Zeilsheim, Nr. 859., fol. 6
alle Flurnamen in Zeilsheim
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde