Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Adenauer besucht CDU-Landesausschuss, der Weichen für den Landtagswahlkampf stellt, 20.-21. Februar 1954

Bundeskanzler Konrad Adenauer (1876–1967) nimmt am Treffen des erweiterten CDU-Landesausschusses in Camberg teilnehmen. Hier berät die hessische Union über die anstehenden Landtagswahlen. Rund 300 Delegierte wohnen dem Treffen bei. Zunächst äußert Adenauer sich über den Ausgang der Berliner Konferenz, der zwar keine Annäherung der beiden Supermächte in der Deutschlandfrage beschieden war, dennoch aber vom Kanzler nicht durchweg negative gesehen wird. Daran anknüpfend hebt Adenauer hervor, dass seine Außenpolitik gegen erhebliche Widerstände seitens der SPD durchgeführt werden musste. In der derzeitigen Situation müssten die Parteien aber ein geschlossene Front in der Außenpolitik bilden. Für die kommenden Landtagswahlen in Hessen verleiht Adenauer seiner Hoffnung Ausdruck, dass die Union gestärkt aus diesen hervorgehe, da der Kanzler diese Unterstützung auch für seine Bundespolitik benötige. Zudem habe die sozialdemokratische Landesregierung ihren Kredit beim Volk verspielt und daher sei zu fragen, ob Hessen nicht von der Herrschaft der SPD befreit werden müsse. Die CDU setze auf die Zusammenarbeit mit der FDP, die zwar nicht immer reibungsfrei verlaufe, darüber aber nie die gemeinsamen politischen Ziele vergesse. Zudem brauche die Bundesregierung zum einen in Hessen verlässliche Partner und zum anderen auch die Zweidrittelmehrheit im Bundesrat. Von den Delegierten wird diese Haltung Adenauers unterstützt, was sich nicht zuletzt in der Befürwortung der Blockbildung mit der FDP zeigt, unter Voraussetzung, dass in Hessen kein neues Wahlgesetz bei der Wahl zum Tragen komme. Ebenso nimmt der Landesausschuss die Resolution zur Unterstützung der CDU-geführten Bundespolitik an. Für Hessen erstrebe die Union eine Regierung, die den weiteren Aufbau garantiere, die Politik der Wiedervereinigung fördere, der Herrschaft der Sozialdemokratischen Partei ein Ende setze und ein sozial, wirtschaftlich und kulturell gesundes Land Hessen schaffe. Die finale Entscheidung über die inhaltliche und bündnispolitische Ausrichtung der Partei im Wahlkampf habe der Landesparteitag, der am 2. und 3. April in Wiesbaden tagen wird.
(MB)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Adenauer besucht CDU-Landesausschuss, der Weichen für den Landtagswahlkampf stellt, 20.-21. Februar 1954“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5090> (Stand: 19.3.2018)
Ereignisse im Januar 1954 | Februar 1954 | März 1954
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde