Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Fertigstellung des Neubaus des Jügelhauses in Frankfurt, 21. Oktober 1906

Die Akademie für Sozial- und Handelswissenschaften in Frankfurt am Main kann zu ihrem fünfjährigen Bestehen den Neubau des »Jügelhauses« an der Senckenbergstraße beziehen. Das in wilhelminischem Stil erbaute Jügelhaus mit neobarockem Hauptportal wird aus den Mittel der Carl Christian Jügel-Stiftung finanziert. Am 17. Januar 1901 hatte die Stadt aus dem Nachlass Carl Christian Jügels (1783–1869) und seiner beiden unverheirateten Söhne Carl Franz und Friedrich August Martin Jügel zwei Millionen Reichsmark als Stiftungsvermögen erhalten. 1902 beschloss man, daraus eine »akademische Lehranstalt für die Gebiete der Geschichte, Philosophie, sowie der deutschen Sprache und Literatur« zu errichten.

Die Akademie bestand bis 1914 und ging dann in der Stiftungsuniversität Frankfurt auf, die sowohl die Gebäude als auch den Lehrkörper der Akademie übernahm.
(OV)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Fertigstellung des Neubaus des Jügelhauses in Frankfurt, 21. Oktober 1906“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/341> (Stand: 21.10.2018)
Ereignisse im September 1906 | Oktober 1906 | November 1906
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde