Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Besetzung des Kasseler Rathauses und Absetzung des Oberbürgermeisters durch die SA, 24. März 1933

Nachdem die Kasseler SA die Ein- und Ausgänge des Rathauses besetzt hat, dringt Roland Freisler (1893–1945) bis zu Oberbürgermeister Dr. Herbert Stadler (1880–1943; Oberbürgermeister seit 1925) vor und zwingt ihn zum sofortigen Rücktritt. Als sein Nachfolger wird der Nationalsozialist Gustaf Lahmeyer ausgerufen. Städtische Beamte oder anwesende Stadtverordnete, die den Eindringlingen nicht genehm sind, werden aus ihren Diensträumen geholt und – wie etwa der Wohlfahrtsdezernent Dr. Hermann Haarmann (1877–1938), der Bürodirektor Emil Sauerland oder der sozialdemokratische Stadtverordnete Christian Wittrock (1882–1967) – in den Bürgersälen misshandelt.
(OV)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Besetzung des Kasseler Rathauses und Absetzung des Oberbürgermeisters durch die SA, 24. März 1933“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/2950> (Stand: 25.7.2018)
Ereignisse im Februar 1933 | März 1933 | April 1933
Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde