Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Anfrage des BHE zu verpfändeten Botticelli-Gemälde, 15. April 1953

Der Abgeordnete Günther Draub (1902–1957) vom BHE fragt im Hessischen Landtag an, ob es eine Möglichkeit gäbe das Werk Madonna mit Engeln und Lilien von Botticelli in Hessen zu behalten. Das Werk gehört dem Grafen Raczynski und müsste nachdem Urteil des Bundesgerichts vom Land Hessen an den ursprünglichen Besitzer zurück gegeben werden. Allerdings ist es wegen Steuerrückständen und Lastenausgleichszahlungen verpfändet. Sollte die Pfändung aufgehoben werden, darf das Gemälde nicht ins Ausland gebracht werden, da es ein wertvolles nationales Kunstgut ist. Hiergegen kündigt der Graf Widerspruch an.
(MB)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Anfrage des BHE zu verpfändeten Botticelli-Gemälde, 15. April 1953“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/4195> (Stand: 3.4.2019)
Ereignisse im März 1953 | April 1953 | Mai 1953
Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde