Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Carl Alhard von Drach
(1839–1915)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

11587030X

Drach, Carl Alhard von [ID = 9864]

* 23.6.1839 Hanau, † 30.4.1915 Kassel
Prof. Dr. phil. – Hochschullehrer
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Drach, Carl Adelhard* von
Wirken

Werdegang:

  • 16.11.1861 Promotion zum Doktor der Philosophie in Marburg
  • 28.1.1864 Habilitation für Mathematik in Marburg
  • 17.4.1872 außerordentlicher Professor der Mathematik an der Universität Marburg
  • 1892-1893 kunsthistorische Studien in Berlin
  • Begründer des Lehrstuhls für Kunstgeschichte an der Universität Marburg
  • 1899-1909 vertretungsweise Leiter der Sammlung für neuere Kunstgeschichte
  • 10.2.1902 nebenamtlich Konservator der Denkmäler im Regierungsbezirk Kassel
  • 14.12.1908 Ernennung zum Geheimen Regierungsrat
  • 22.3.1909 auf Antrag von den amtlichen Verpflichtungen an der Universität entbunden
  • 1.10.1913 vom Amt des Konservators zurückgetreten

Studium:

  • 1892 kunsthistorische Studien in Berlin

Akademische Qualifikation:

  • 16.11.1861 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Marburg
  • 28.1.1864 Habilitation für Mathematik an der Universität Marburg

Akademische Vita:

  • Marburg, Universität / Philosophische Fakultät / Mathematik / Privatdozent / 1864-1872
  • Marburg, Universität / Philosophische Fakultät / Mathematik / außerordentlicher Professor / 1872-1895
  • Marburg, Universität / Philosophische Fakultät / Mittlere und Neuere Kunstgeschichte / Professor / 1893-1908

Werke:

Lebensorte:

  • Hanau; Marburg; Kassel
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

„Carl Adelhard v. Drach“ (Federzeichnung · 25,5 x 35 cm, beschnitten), in: Ferdinand Justi, Icones Professorum Marpurgensium. Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Philipps-Universität Marburg (Inventar-Nr. 28.220) / Foto: Bildarchiv Foto Marburg (Thomas Scheidt)

Zitierweise
„Drach, Carl Alhard von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/11587030X> (Stand: 9.8.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde