Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Johann Friedrich Paul Schulin
(1843–1898)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117169803

Schulin, Johann Friedrich Paul [ID = 9719]

* 4.8.1843 Frankfurt am Main, † 31.3.1898 Dornach bei Basel
Prof. Dr. jur..; Dr. phil. h.c. – Jurist, Professor, Richter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 29.5.1869 Promotion zum Dr. jur. in Marburg
  • Habilitation in Marburg für römisches Recht
  • 12.5.1874 außerordentlicher Professor für römisches Recht an der Universität Marburg
  • 25.7.1874 ausgeschieden
  • Herbst 1874 ordentlicher Professor des römischen Rechts an der Universität Basel
  • daneben 1876 bis 1891 und 1893 bis 1895 Appellationsrichter
  • 1878 Rektor der Universität Basel
  • 1892 Ehrenbürger der Stadt Basel
  • Ostern 1896 Ausscheiden aus der akademischen Tätigkeit
  • 6.11.1896 Dr. phil. h.c. in Basel

Akademische Qualifikation:

  • 29.5.1869 Promotion zum Dr. jur. in Marburg
  • Habilitation in Marburg für römisches Recht

Akademische Vita:

  • Marburg, Universität / Juristische Fakultät / römisches Recht / Privatdozent / 1869-1874
  • Marburg, Universität / Juristische Fakultät / römisches Recht / außerordentlicher Professor / 1874
  • Basel, Universität / Juristische Fakultät / römisches Recht / ordentlicher Professor / 1874-1896

Lebensorte:

  • Frankfurt; Marburg; Basel
Familie

Partner:

  • Schmöle, Elisabeth, * 18.4.1846-1901, Tochter des Carl Schmöle, 1796-1873, Kaufmann in Frankfurt am Main, und der Johanna Henriette Usener, 1813-1885

Verwandte:

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Schulin, Johann Friedrich Paul“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117169803> (Stand: 12.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde