Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Margarete Riedesel zu Eisenbach
(um 1570–1623)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1130421376

Riedesel zu Eisenbach, Margarete [ID = 9612]

* um 1570 Jestädt, † 8.1623 Hersfeld heute Bad Hersfeld städtischer Friedhof am Frauenberg, belegt 1589, evangelisch-lutherisch; evangelisch-reformiert
Adlige
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Geburtsname:

Boyneburg-Hohenstein, Margarete von

Weitere Namen:

  • Boyneburg-Hohenstein, Margarethe von
  • Boyneburg-Hohenstein zu Jestädt, Margarete von
  • Boyneburg-Hohenstein zu Jestädt, Margarethe von
Wirken

Werdegang:

  • um 1570: Geburt und Kindheit wohl auf dem Familiensitz in Jestädt bei Eschwege
  • spätestens 1589: Heirat mit Erbmarschall Georg IV. von Riedesel zu Eisenbach
  • 1589: baldiger Tod von Margaretes Ehemann
  • Vor 1600: Margarete nahm ihren Witwensitz in Hersfeld, heute Bad Hersfeld, wo sie spätestens jetzt den katholischen Hersfelder Abt Joachim Roell kennen und lieben lernte.
  • Um 1600: Aus dieser Beziehung gingen mehrere illegitime Kinder hervor, die aus Pietät außerhalb des Hersfelder Stiftsgebietes erzogen wurden (zumindest bis 1606).
  • 24.2.1606: Früher Tod des Abtes an Grieß oder Lendenstein, worauf der Landgrafensohn Otto von Hessen-Kassel Administrator des Stifts Hersfeld wurde. Nun gab der Landgraf Margarete ihrer Verwandtschaft preis.
  • 6.1.1609: Verhaftung Margaretes durch Verwandte aufgrund einer landgräflichen Vollmacht
  • Winter 1609: Zunächst sperrte sie ihr Bruder Walrab für einige Wochen in eine enge Stube auf seinem Schlosssitz im Dorf Netra östlich der Boyneburg.
  • 1609/10: Mangels Reue wurde sie dann über ein Jahr unter erschwerten Bedingungen mit ihrer Magd in einem engen Gemach auf dem Gefangenenturm der Boyneburg interniert.
  • 1.4.1610: Am Abend des Palmsonntags Flucht Margaretes und ihrer Magd von der Boyneburg durch ein Kellerfenster des Gefängnisturmes
  • 3.4.1610: Ankunft vor dem Klaustor in Hersfeld, heute Bad Hersfeld
  • Da ihre Wohnung verschlossen war, ging Margarete zu einst von ihr unterstützten, armen Fischerleuten, die ihr nun Obdach und Nahrung gaben.
  • April-August 1610: Margarete versteckte sich 21 Wochen bei der Hersfelder Fischerfamilie. Währenddessen erhob sie beim Reichskammergericht in Speyer Klage gegen den Landgrafen und ließ sich dort vom Juristen Johann Philipp Hirter vertreten.
  • Monatswechsel August/September 1610: Margarete erschien wieder in der Öffentlichkeit und bekam auch von anderen Hersfeldern Unterstützung. Doch erfuhr nun auch ihre boyneburgische Verwandtschaft in Netra von ihrem Verbleib, so dass sie durch einen erneuten landgräflichen Verhaftungsbefehl wieder auf die Boyneburg kam.
  • Als jedoch bald ihre Klageerhebung bekannt wurde, brachte man Margarete mit mehr Bewegungsfreiheit von der Boyneburg ins Schloss Wanfried.
  • Schließlich zog sie aber ihre Klage gegen den Landgrafen zurück und verzichtete auf jede Entschädigung für die 3 ½ Jahre ihrer Freiheitsberaubung und üblen Behandlung.
  • 15.10.1612: Margarete beschwor eine von ihren Gegnern aufgesetzte Urfehde, in der sie jegliche Racheabsichten gegen Verwandte bzw. den Landgrafen verneinte und sich bereit erklärte, sich jeder Zeit zu stellen und die vorgeworfenen Sachverhalte ihrer Gegner anzuerkennen. Auf diese Weise bekam Margarete endlich wieder Frieden und Freiheit.
  • 16.10.1612: In einer Kutsche Rückkehr nach Hersfeld, heute Bad Hersfeld
  • August 1623: Tod Margaretes in Hersfeld, heute Bad Hersfeld und wohl Begräbnis auf dem städtischen Friedhof am Frauenberg

Lebensorte:

  • Jestädt; Eisenbach; Hersfeld, heute Bad Hersfeld; Netra; Boyneburg; Wanfried
Familie

Vater:

Boyneburg-Hohenstein, Friedrich von

Partner:

  • Riedesel zu Eisenbach, Erbmarschall Georg IV. <Ehemann>, † 1589, Heirat spätestens 1589
  • Roell, Joachim, * um 1550, † 24.2.1606, Beziehung von vor 1600 bis zu dessen Tod 1606, 1592-1606 Abt von Hersfeld

Verwandte:

  • Boyneburg-Hohenstein, Friedrich Hermann von <Bruder>
  • Boyneburg-Hohenstein, Walrab von <Bruder>
  • Boyneburg-Hohenstein, Ottilie von <Schwester>
  • Riedesel zu Eisenbach, Volpert <Schwager>
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Riedesel zu Eisenbach, Margarete“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1130421376> (Stand: 21.4.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde