Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Gideon Georg Emil Freiherr Dael von Köth-Wanscheid
(1840–1899)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

Dael von Köth-Wanscheid, Gideon Georg Emil Freiherr [ID = 9345]

* 8.3.1840 Mainz, † 29.10.1899 Darmstadt, katholisch
Dr. jur. – Gutsbesitzer, Landgerichtsassessor, Syndikus, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Gutsbesitzer in Sörgenloch
  • 1861 Promotion zum Dr. jur.
  • Landgerichtsassessor
  • Syndikus der Raiffeisenschen Darlehnskasse
  • Präsident des Hessischen Bauernvereins
  • 1893-1899 Mitglied der Zweiten Kammer des Landtags des Großherzogtums Hessen für den Wahlbezirk Starkenburg 8 Lorsch/Heppenheim (Zentrumspartei)
  • Ghz. Hessischer Adels- und Freiherrnstand für die Gesamtfamilie: 25.2.1857

Funktion:

  • Hessen, Großherzogtum, 29. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Z), 1893-1896
  • Hessen, Großherzogtum, 30. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Z), 1897-1899

Werke:

Familie

Vater:

Dael von Köth-Wanscheid, Friedrich Ludwig Freiherr, 1808–1883, Dr. phil. Dr. jur., Gutsbesitzer, Bezirksgerichtsrat

Mutter:

Faber, Emilie Katharina Philippine von, 1811–1871

Partner:

  • Pergler von Perglas, Josepha Freiin, * Darmstadt 18.2.1844, † Lorsch 28.9.1878, Heirat Heppenheim 26.8.1871, aus Schönberg, Tochter des Karl Freiherr Pergler von Perglas, Ghz. Hessischer Kammerherr und General-Lieutenant a.D., und der Louise Schenck

Verwandte:

  • Dael von Köth-Wanscheid, Gideon* Hugo August Ernst Freiherr, 1874–1954, Gutsbesitzer, Major der Landwehr a.D.
  • Bodman, Josefa Freifrau von, geb. Dael von Köth-Wanscheid, * Lorsch 20.9.1878, † Zwiefaltendorf 30.3.1919, verheiratet 1905 mit Freiherrn von Bodman
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Dael von Köth-Wanscheid, Gideon Georg Emil Freiherr“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bio/id/9345> (Stand: 29.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde