Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Philipp Nicolaus Schmidt-Polex
(1824–1893)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Schmidt-Polex, Philipp Nicolaus [ID = 8995]

* 5.2.1824, † 30.11.1893 Frankfurt am Main
Handelsmann, Bankier
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Inhaber der Flachs- und Farbwarenhandlung im Kleinen Hirschgraben 11 (bis 1866 bestehend)
  • Bankier
  • lebte mit seiner Familie zuerst im Bruckerschen Haus Neue Mainzer Straße 54
  • erbaute sich eine Villa am Guillettplatz 41
Familie

Vater:

Schmidt-Polex, Eduard, 1795–1863, Bankier

Mutter:

Bansa, Sophie Antonie Friederike, 1802–1863

Partner:

  • Andreae, Anna Rosina Magdalena, * 4.8.1831, † Frankfurt am Main 5. 12.1914, Heirat 1850, Tochter des Johannes Andreae, 1780–1850, Bankier, Großkaufmann in Frankfurt am Main, und der Caroline Maximiliane Willemer, 1792–1871

Verwandte:

  • Schmidt-Polex, Eduard <Sohn>, lebte meist in Italien
  • Schmidt-Polex, Carl <Sohn>, 1853-1919, Dr. jur., Rechtsanwalt, Unternehmer
  • Eichel, Anna Maria* von, geb. Schmidt-Polex <Tochter>, 1860-1889, starb im Kindbett in Meiningen, verheiratet mit Hermann Justus von Eichel, 1856-1934
  • Storch, Emmy* von, geb. Schmidt-Polex <Tochter>, verheiratet mit General von Storch, Husarenoffizier
  • Schmidt-Polex, Albert <Sohn>, † jung
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Schmidt-Polex, Philipp Nicolaus“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bio/id/8995> (Stand: 2.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde