Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Daniel Tossanus
(1590–1655)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Tossanus, Daniel [ID = 8594]

* 1.3.1590 Mömpelgard, † 3.10.1655 Heidelberg, evangelisch-reformiert
Theologe, Rektor, Prediger, Kirchenrat
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1615 Lehrer am Kloster Neuhausen bei Worms
  • bis 1621 am Sapienzkolleg in Heidelberg
  • 1622 bei der Eroberung Heidelbergs durch Tillys Truppen Verlust aller Habe und Vertreibung
  • 1624-1627 Prediger bei der wallonischen Gemeinde in Frankenthal
  • 1627 Gymnasiarch (Rektor) in Basel
  • 1650-1655 Ephorus am Sapienzkolleg in Heidelberg
  • 1651 Prediger der wallonischen Gemeinde in Heidelberg
  • Kirchenrat in Heidelberg
Familie

Vater:

Tossanus, Samuel, * 1542/1546, Pfarrer in Vandoncourt, Grafschaft Mömpelgard, dann in Blamont, 1612 Abschied wegen hohen Alters, Sohn des Pierre Toussain, Pfarrer und Superintendent in Mömpelgard, und der Jeanne Trinckott

Mutter:

Wurpillot, Johanna, verheiratet II Pierre Thurin, Schulmeister in Mömpelgard

Partner:

  • Gepp, Maria, (⚭ 1616?) * Pforzheim März 1576, † Basel 23.4.1641, verheiratet I mit Georg Christoph Jölingen, † 1614, Schultheiß in Neuhausen und Amtsknecht im Amt Alzey, Tochter des Conrad Gepp, Ratsherr in Pforzheim
  • Mieg, Ludovica (Louise) Felicitas, (⚭ Basel 9.5.1642) * Heidelberg 4.2.1606, † Marburg 28.11.1675, Tochter des Matthias Müg, 1567-1626, und der Margarethe von Loefen, 1576-1635

Verwandte:

  • Tossanus Johanna Margarethe <Tochter>, * Basel 25.4.1643, † Marburg 4.4.1676
  • Pauli, Maria Elisabeth, geb. Tossanus <Tochter>, 1648-1697, verheiratet 26.6.1666 mit Reinhold Pauli, 1638-1682, Doktor der Theologie, Professor in Marburg
  • Tossanus, Daniel <Sohn>, * 1650/1651, † um 1652
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Tossanus, Daniel“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/121714268> (Stand: 22.2.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde