Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Karl Heinrich Graf zu Solms-Laubach
(1870–1945)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Solms-Laubach, Karl Heinrich Graf zu [ID = 8039]

* 22.3.1870 Arnsburg, † 24.2.1945 Kassel, evangelisch
Jurist, Oberleutnant, Landrat, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Oberleutnant a.D.
  • Landrat in Hofgeismar und in Lüchow
  • 1905-1906 als geschäftsführender Vormund Vertreter seines minderjährigen Neffen Georg Friedrich Graf zu Solms-Laubach im 32.-33. Landtag der Ersten Kammer der Landstände des Großherzogtums Hessen, Eid 29.3.1905, im Frühjahr 1905 wegen Niederlegung der Geschäftsführung, Nachfolger in der Vormundschaftsvertretung wird Wilhelm Graf zu Solms-Laubach

Funktion:

  • Hessen, Großherzogtum, 32. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1905
  • Hessen, Großherzogtum, 33. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1905-1906
Familie

Vater:

Solms-Laubach, Friedrich Graf zu, 1833-1900, Major, Abgeordneter, Präsident des Vereins der Standesherren

Mutter:

Stolberg-Wernigerode, Marianne Gräfin zu, 1836-1910

Partner:

  • Salm-Salm, Rosa Prinzessin zu, 1878-1963, Heirat Frankfurt am Main 16.10.1911, Tochter des Alfred Ferdinand Stephan Maria Fürst zu Salm-Salm, 1846-1923, und der Rosa Gräfin von Lützow, 1850-1927

Verwandte:

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Solms-Laubach, Karl Heinrich Graf zu“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bio/id/8039> (Stand: 28.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde