Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Ladislaus Winterstein
(1905–1964)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1153164477

Winterstein, Ladislaus [ID = 7970]

* 11.6.1905 Altsiwatz heute Sivac (Serbien), † 2.11.1964 Hattersheim am Main
Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Abitur, fünf Semester Studium an der Handelshochschule Nürnberg, Verwaltungsschule in Marosvasarhely (Siebenbürgen)
  • zunächst in der Verwaltung, dann in der Privatwirtschaft und schließlich wieder in der Verwaltung tätig (Gemeindeobernotar)
  • 1949 bei der Stadtverwaltung in Pfungstadt beschäftigt
  • 1.12.1950-30.11.1954 und 11.11.1957-30.11.1958 (als Nachfolger von Franz Gruber) Mitglied des Hessischen Landtags
  • 1951-1964 Bürgermeister der Stadt Hattersheim
  • 1954 Mitglied der 2. Bundesversammlung
  • Kreisvorsitzender des Bundes der Vertriebenen (BVD) in Darmstadt Stadt und Land, stellvertretender Landesvorsitzender des Bundes der Heimatvertriebenen Hessen
  • 26.10.1964-2.11.1964 Mitglied des Deutschen Bundestages

Funktion:

  • Hessen, 02. Landtag, Mitglied (SPD), 1950-1954
  • Hessen, 03. Landtag, Mitglied (SPD), 1957-1958
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundestag, Mitglied (SPD), 1964
Familie

Verwandte:

Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Foto, 1954/1955; Urheberrechte: Foto Rudolph, Wiesbaden, vollständige und ausschließliche Nutzungsrechte: HHStAW, Nachweis in Arcinsys

Zitierweise
„Winterstein, Ladislaus“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1153164477> (Stand: 11.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde