Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Georg Stierle
(1897–1979)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1132830966

Stierle, Georg [ID = 7893]

* 22.12.1897 Frankfurt am Main, † 26.5.1979 Lich
Kaufmann, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Volksschule
  • Ausbildung zum Technischen Zeichner
  • Kaufmann
  • Geschäftsführer einer Gemeinnützigen Genos­senschaft
  • 1913 Eintritt in die Sozialistische Arbeiterjugend
  • 1916 Eintritt in die SPD
  • 1927-1929 Mitglied des Parteivorstandes der SPD Frankfurt am Main
  • 1936 Strafverfolgung wegen Vorbereitung zum Hochverrat, zehn Monate Untersuchungshaft, acht Monate Gefängnis, anschließend bis 4.1939 Konzentrationslager Lichtenburg und Buchenwald
  • von der Gestapo dann zur Mitarbeit gezwungen, berichtet er derart Bekanntes, dass die Gestapo die Zusammenarbeit einstellt
  • 1943-1945 Kriegsteilnehmer
  • 1945-1965 Geschäftsführer des Volks-, Bau- und Sparvereins Frankfurt am Main
  • nach 1945 in der SPD in verschiedenen Funktionen tätig
  • 15.7.–30.11.1946 Mitglied der Verfassungberatenden Landesversammlung Groß-Hessen
  • 1947-1956 Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Frankfurt am Main
  • 7.9.1949-15.10.1961 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 1949 Mitglied der 1., 1954 Mitglied der 2. und 1959 Mitglied der 3. Bundesversammlung
  • 1957 Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main

Funktion:

  • Groß-Hessen, Verfassungberatende Landesversammlung, Mitglied (SPD), 1946
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundestag, Mitglied (SPD), 1949-1961
Familie

Vater:

Stierle, N.N., Bauschreiner

Verwandte:

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Stierle, Georg“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1132830966> (Stand: 26.2.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde