Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Walter Schroeder
(1894–1976)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Schroeder, Walter [ID = 7860]

* 13.7.1894 Vegesack, † 11.11.1976
Journalist, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Besuch der Realschule in Wiesbaden-Biebrich und des Reformrealgymnasiums in Wies­baden, Primareife
  • 1913-1924 im Bankfach und in der Industrie tätig
  • 1916-1919 Militärdienst
  • 1924-1933 hauptamtlicher Geschäftsführer der Deutschen Volkspartei
  • 1.4.1933 Mitglied der NSDAP
  • 1933-1934 Journalist
  • 1934-1945 leitende Stellungen beim Reichsluftschutzbund
  • 1946 Gartenbauhilfsarbeiter
  • 1947 Bauhilfsarbeiter
  • 1948 Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion
  • 25.8.–30.11.1954 (als Nachfolger von Wilhelm Seipel) und 14.10.1957–30.11.1958 (als Nachfolger von Oswald Kohut) Mitglied des Hessischen Landtags (FDP)

Funktion:

  • Hessen, 02. Landtag, Mitglied (FDP), 1954
  • Hessen, 03. Landtag, Mitglied (FDP), 1957-1958
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Archiv des Hessischen Landtags

Zitierweise
„Schroeder, Walter“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1121160875> (Stand: 11.11.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde