Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Willi Rehbein
(1911–1995)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1099967651

Rehbein, Willi [ID = 7797]

* 12.1.1911 Hanau, † 22.7.1995 Hanau
Bürgermeister, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Mittelschule, Höhere Handelsschule, Kommunalbeamten-Seminar Frankfurt am Main
  • 1927 Lehrling, Eintritt in die SPD
  • 1929 Angestellter bei der Stadtverwaltung Hanau
  • 1933 aus politischen Gründen entlassen
  • bis 1940 Angestellter in verschiedenen Betrieben
  • ab 2.1940 Soldat
  • 4.1948 Rückkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft
  • 1948 Wiedereinstellung bei der Stadtverwaltung Hanau
  • 1949 Leiter des Fürsorgeamtes der Stadt Hanau
  • 1949-1960 SPD-Ortsvereinsvorsitzender, Mitglied des Unterbezirks- und Kreisvorstandes
  • Gründer und Vereinsvorsitzender des Wildparks Alte Fasanerie Klein-Auheim
  • 1951 Leiter der Sozialabteilung der Stadt Hanau
  • 1956-1960 Stadtverordneter
  • 7.12.1959-30.11.1966 (als Nachfolger von Anton Dey) Mitglied des Hessischen Landtags
  • 1.4.1960-1974 Bürgermeister in Klein-Auheim
  • 1964 Mitglied der 4. Bundesversammlung

Funktion:

  • Hessen, 04. Landtag, Mitglied (SPD), 1959-1962
  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (SPD), 1962-1966
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Rehbein, Willi“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1099967651> (Stand: 10.6.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde