Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Rudolf Lucas
(1916–1980)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

110163183X

Lucas, Rudolf [ID = 6939]

* 15.12.1916 Siegburg, † 27.8.1980 Kassel, katholisch
Dr. jur. – Jurist, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Lucas, Rolf
  • Lucas, Rudolf Richard
Wirken

Werdegang:

  • 1922-1926 Volksschule in Siegburg
  • 1926-1935 Realgymnasium in Siegburg und Köln
  • Träger des Goldenen Ehrenzeichen der Hitlerjugend
  • Ostern 1935 Abitur
  • 1935 Hilfskraft beim Sportamt der Stadt Köln
  • 1.4.-30.9.1936 Reichsarbeitsdienst
  • 1.10.1936-30.9.1938 Wehrmacht
  • ab WS 1938/39 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Bonn und Berlin
  • ab 24.9.1939 Kriegsdienst, Jagdflieger, schwer verwundet, anschließend Wiederaufnahme des Studiums
  • 21.12.1944 erstes juristisches Staatsexamen in Berlin
  • 30.1.1945 Promotion zum Dr. jur.
  • Mitgründer der CDU im Kreis Eschwege
  • 1946 Mitgründer der Jungen Union
  • Kreisvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung Kassel
  • ab 1946 im Hessischen Staatsdienst tätig, zuletzt als Regierungsdirektor
  • 1946-1950 Mitglied des Kreistags Eschwege, dort Vorsitzender der CDU-Fraktion
  • 1947-1954 Stadtrat für Wohnungswesen in Kassel
  • 1948–1953 Bezirksvorsitzender der Jungen Union Kassel
  • ab 1950 Bezirksgeschäftsführer der CDU Nordhessen
  • 30.6.1952-27.8.1980 Stadtverordneter in Kassel, dort 1956-1971 Vorsitzender der CDU-Fraktion
  • 1953–1955 Landesvorsitzender der Jungen Union Hessen
  • 1956-1963 stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU Kassel
  • 1.12.1962-30.11.1974 Mitglied des Hessischen Landtags (CDU)
  • 1964 Mitglied der 4. und 1974 der 6. Bundesversammlung
  • 12.12.1972-1.12.1974 Vizepräsident des Hessischen Landtags
  • 1973 Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland
  • 7.6.1974-27.8.1980 Geschäftsführer der documenta GmbH Kassel
  • 1.9.1980 Ehrenbürger der Stadt Kassel

Funktion:

  • Eschwege, Landkreis, Kreistag, Mitglied (CDU), 1946-1950
  • Kassel, Stadtverordnetenversammlung, Mitglied (CDU), 1952-1980
  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (CDU), 1962-1966
  • Hessen, 06. Landtag, Mitglied (CDU), 1966-1970
  • Hessen, 07. Landtag, Mitglied (CDU), 1970-1974
  • Hessen, Landtag, Vizepräsident, 1972-1974
Familie

Vater:

Lucas, Karl, Betriebsschreiber

Mutter:

Wagner, Wilhelmine

Partner:

  • Löwe, Gertrud
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Foto, 1.12.1966; Urheberrechte: Foto Rudolph, Wiesbaden, vollständige und ausschließliche Nutzungsrechte: HHStAW, Nachweis in Arcinsys

Zitierweise
„Lucas, Rudolf“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/110163183X> (Stand: 15.12.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde