Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Franz Fuchs
(1894–1981)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Fuchs, Franz [ID = 6636]

* 28.11.1894 Neusattl heute Nové Sedlo u Lokte (Tschechien), † 10.6.1981 Wiesbaden
Kaufmännischer Angestellter, Politiker, Abgeordneter, Präsident des Hessischen Landtags
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Volksschule
  • 1908-1911 kaufmännische Lehre
  • 1911-1916 kaufmännischer Angestellter
  • 1916-1918 Kriegsdienst
  • 1920-1928 Gewerkschaftssekretär
  • 1928-1933 Stadtrat in Worms
  • 1933 Entlassung
  • bis 1945 Reisetätigkeit und kaufmännischer Angestellter
  • 1945 Mitglied des Aufbauausschusses der Stadt Wiesbaden
  • ab 1946 Stadtverordneter in Wiesbaden
  • 1948-1963 Stadtverordnetenvorsteher in Wiesbaden
  • 1.12.1954-30.11.1966 Mitglied des Hessischen Landtags
  • 1962-1966 Vorsitzender des Kuratoriums Unteilbares Deutschland, Landeskuratorium Hessen
  • 1.12.1962-1.12.1966 Präsident des Hessischen Landtags
  • 1964 Mitglied der 4. Bundesversammlung
  • 1964 Ehrenbürger der Stadt Wiesbaden
  • 1961 Großes Bundesverdienstkreuz
  • 1970 Wilhelm Leuschner-Medaille des Landes Hessen

Funktion:

  • Hessen, 03. Landtag, Mitglied (SPD), 1954-1958
  • Hessen, 04. Landtag, Mitglied (SPD), 1958-1962
  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (SPD), 1962-1966
  • Hessen, Landtag, Präsident, 1962-1966
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Foto, März 1948; Urheberrechte: Foto Rudolph, Wiesbaden, vollständige und ausschließliche Nutzungsrechte: HHStAW, Nachweis in Arcinsys

Zitierweise
„Fuchs, Franz“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1120434181> (Stand: 19.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde