Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Else Alken
(1877–1943)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Alken, Else [ID = 653]

* 14.5.1877 Breslau, † 24.12.1943 Theresienstadt Konzentrationslager, jüdisch; katholisch
Stadträtin, Abgeordnete
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Geburtsname:

Mamroth, Else

Wirken

Werdegang:

  • Besuch der Höheren Töchterschule Breslau
  • Pensionatsjahre in Paris
  • Studium der "sozialen Krankenhausarbeit", der Sozial- und Gefängnisfürsorge
  • 1895 wird 18-jährig katholisch
  • im Ersten Weltkrieg Lazarettarbeit, Gründerin und Leiterin eines Tagesheims für Frauen
  • 5.6.1924-25.6.1928 und 7.1.1930-24.4.1933 erste unbesoldete Stadträtin in Frankfurt am Main
  • 2. Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Zentrumspartei
  • 1921-1929 Mitglied des Nassauischen Kommunallandtages des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau, Mandatsniederlegung

Funktion:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied (Z), 1921-1929
  • Hessen-Nassau, 15. Provinziallandtag, Mitglied (Z), 1921
  • Hessen-Nassau, 16. Provinziallandtag, Mitglied (Z), 1926
  • Hessen-Nassau, 17. Provinziallandtag, Mitglied (Z), 1927
  • Hessen-Nassau, 18. Provinziallandtag, Mitglied (Z), 1928
Familie

Vater:

Mamroth, Fedor, * Breslau 21.2.1851, † Frankfurt am Main 25.6.1907, katholisch, Dr. phil., Journalist, Schriftsteller, ab 1899 Feuilletonchef der Frankfurter Zeitung, Sohn des Louis Mamroth, Kaufmann, und der Sophie Schlesinger

Mutter:

Schwabacher, Johanna

Partner:

  • Alken, Carl* Hubert Heinrich Michael, * Oberselters 10.10.1872, † Frankfurt am Main 21.2.1933, Heirat Berlin 9.1.1904, katholisch, Dr. jur., Universitätsrat, Landgerichtsdirektor, stellvertretender Präsident der Reichsdisziplinarkammer, Sohn des Carl Alken, königlicher Regierungsbaumeister aus Bergheim/Regierungsbezirk Köln, und der Magdalena Zerves
Nachweise

Quellen:

Literatur:

Bildquelle:

Foto, um 1925, Quelle: HHStAW Bestand 3008/1 Nr. 11893 (beschnitten)

Zitierweise
„Alken, Else“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116286709> (Stand: 27.12.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde