Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Cornelius Carl Souchay
(1768–1838)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Souchay, Cornelius Carl [ID = 6428]

* 1.12.1768 Frankfurt am Main, † 27.5.1838 Frankfurt am Main, evangelisch-reformiert
Tuchgroßhändler, Bankier
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • internationaler Tuchgroßhändler in Frankfurt am Main und England mit Niederlassungen in Frankfurt am Main, London, Manchester, Mailand, Moskau, Riga
  • durch die Kontinentalsperre sehr vermögend
  • übernahm die Schulden seines Schwiegervaters Schunck
  • lebte in seiner Villa „Am Fahrtor“ in Frankfurt am Main, Kunstliebhaber und Kunstförderer
  • Hauslehrer der Kinder war Konrad Duden
Familie

Vater:

Souchay de la Duboissière, Jean Daniel, 1736–1811, Prediger der französisch-reformierten Gemeinde in Frankfurt am Main

Mutter:

Baumhauer, Elisabeth (Lily), 1743–1771

Partner:

  • Schunck, Helene, * Schlüchtern 10.12.1774, † Frankfurt am Main 8.3.1851, Heirat Windecken 23.9.1795, führte in Frankfurt am Main einen Salon, Tochter des Johann Carl* Schunck, Klosteramtmann in Schlüchtern, und der Wilhelmine Christine Hartmann

Verwandte:

  • Jeanrenaud, Elisabeth („Lilli“), geb. Souchay <Tochter>, 1796–1871, verheiratet Frankfurt am Main 3.1.1814 mit August Jeanrenaud, 1788–1819, französisch-reformierter Prediger in Frankfurt am Main
  • Souchay, Johann (Jean, John) <Sohn>, 1798–1871, seit 1817 Kaufmann in London, Teilhaber des väterlichen Geschäfts „Schunck, Souchay & Co., London“, lebte zuletzt kinderlos als Besitzer des Neo-Gotik-Schlosses Eckberg bei Dresden-Loschwitz, verheiratet mit seiner Cousine Thekla Schunck, 1809–1876, Tochter des Philipp Schunck
  • Souchay, Carl (Charles) <Sohn>, GND, 1799–1872, seit 1817 Kaufmann in London, 1825 in Manchester, Teilhaber des väterlichen Geschäfts „Schunck, Souchay & Co., London“
  • Souchay, Eduard <Sohn>, 1800–1872, Advokat, Politiker, Abgeordneter, Senator
  • Fallenstein, Emilie, geb. Souchay <Tochter>, 1805–1881, verheiratet Frankfurt am Main 1835 mit Georg Friedrich Fallenstein, 1790–1853, Finanzrat, Schriftsteller
  • Benecke, Henriette, geb. Souchay <Tochter>, GND, 1807–1893, verheiratet Wilhelm Benecke, 1802–1865, Kaufmann in Frankfurt am Main und London
  • Mendelssohn Bartholdy, Cécile* Sophie Charlotte, geb. Jeanrenaud <Enkelin>, 1817–1853, verheiratet mit Felix Mendelssohn Bartholdy, Komponist
  • Weber, Helene, geb. Fallenstein <Enkelin>, 1844–1919, verheiratet mit Maximilian Weber, Dr. jur., Stadtrat und Abgeordneter in Berlin
Nachweise

Literatur:

  • Gero von Wilcke, Die Mendelssohns in Leipzig. Vorfahren und Nachkommen. In: Genealogie 1983, S. 497-519
  • Karl-Heinz Hartmann, Die Hartmanns. Genealogie einer hessischen Familie. XIV Generationen (1610-2010), Frankenberg (Eder), 2010, S. 29-33
Zitierweise
„Souchay, Cornelius Carl“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bio/id/6428> (Stand: 27.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde