Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

August Ferdinand Abt
(1849–1933)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1135000344

Abt, August Ferdinand [ID = 6149]

* 26.10.1849 Frankfurt am Main, † 8.11.1933 Frankfurt am Main, evangelisch
Architekt, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1869-1873 auf Wanderschaft
  • 1873 Gründung eines Baugeschäfts in Frankfurt am Main
  • 1898 Umwandlung es Geschäfts in "Koch & Grimm, Hoch-, Tief- und Stahlbetonbau"
  • 1900 Deputierter der Stadtverordnetenversammlung bei der Stadtkämmerei und beim städtischen Hochbauamt
  • Stadtrat in Frankfurt am Main
  • 1902-1918 unbesoldeter Stadtrat in Frankfurt am Main
  • 1905-1918 Mitglied des Kommunal-Landtag Wiesbaden und des Provinzial-Landtags von Hessen-Nassau

Funktion:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1905-1918
  • Hessen-Nassau, Provinzial-Landtag, Abgeordneter, 1905-1918
Familie

Vater:

Abt, Johannes, * Frankfurt am Main 18.7.1825, † Frankfurt am Main 21.8.1878, evangelisch, Gärtner in Frankfurt am Main, Sohn des Johann Adam Abt, 1796-1839, Gärtnermeister in Frankfurt am Main, und der Anna Margaretha Müller, * 30.10.1796, † 11.6.1863, Heirat 28.4.1817

Mutter:

Ditzel, Catharina Magdalena Susanna*, * 31.10.1826, † 1.3.1890, Heirat 16.8.1847, Tochter des Georg Melchior Ditzel, * Frankfurt am Main 5.8.1756, † Frankfurt am Main 9.3.1839, Weingärtner, und der Anna Juliana Deichard, * Frankfurt am Main 7.9.1787, † Frankfurt am Main 8.2.1847

Partner:

  • Glock, Anna Sophie* Elisaberth, * Frankfurt am Main 19.11.1854, † Frankfurt am Main 7.3.1936, Heirat Frankfurt am Main 16.9.1874, Tochter des Christian Friedrich Glock, Metzgermeister, und der Anna Maria Gruber
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Abt, August Ferdinand“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1135000344> (Stand: 8.11.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde