Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Johann Philipp Reitzel
(1830–1912)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1106884272

Reitzel, Johann Philipp [ID = 5298]

* 9.10.1830 Klein-Zimmern, † 13.7.1912 Darmstadt, evangelisch
Steuer-Rendant
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1847-1858 Pionier zu Darmstadt
  • 1858 Steueraufseher in Bechenheim und Groß-Gerau
  • 1871 Distriktseinnehmer in Ulrichstein
  • 1884 Distriktseinnehmer der Distriktseinnehmerei Schotten
  • 1894 Rendant
  • 1.4.1900 Ruhestand
  • 1897 Ritterkreuz 2. Klasse des Verdienstordens Philipps des Großmütigen
  • 1900 Krone zum Ritterkreuz
  • 3.3.1900 Verleihung der Krone zum Ritterkeuz II. Klasse anlässlicher der Versetzung in den Ruhestand
Familie

Vater:

Reitzel, Philipp, 1804–1878, Häfner in Groß-Zimmern, Sohn des Johann Bernhard Reitzel, 1774–1825, und der Anna Hartmann, 1775–1842, aus Groß-Zimmern

Mutter:

Poth, Katharina, 1811–1880, Tochter des Anton Poth in Groß-Zimmern und der Katharina Brunner

Partner:

  • Nikolai, Maria Magdalena, * Darmstadt 3.10.1838, † Darmstadt 25.1.1904, Heirat Darmstadt 22.3.1855, Tochter des Heinrich Nikolai, 1804–1863, und der Elisabeth Erb, 1803–1872, aus Alsfeld

Verwandte:

  • Reitzel, Philipp <Sohn>, * 1856, Besitzer des Hotels Schütz in Gießen
  • Schweisgut, Else, geb. Reitzel <Tochter>, verheiratet mit Karl Schweisgut, Amtsgerichtsrat in Darmstadt, Gerichtsassessor
  • Reitzel, Heinrich <Sohn>, * 1861, Hofbuchhändler in Stuttgart-Cannstatt
  • Reitzel, Hans <Sohn>, * 1867, Ghz. Hessischer Ober-Rechnungsrevisor in Darmstadt
Nachweise

Quellen:

  • HStA Darmstadt S 4.

Literatur:

Zitierweise
„Reitzel, Johann Philipp“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1106884272> (Stand: 4.1.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde