Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Friedrich V. Graf von Leiningen
(belegt 1277–1327)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Leiningen, Friedrich V. Graf von [ID = 5055]

belegt 1277–1327
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1301 d. Jüngere
  • 1317 zu Dagsburg
  • 1322 zu ½ Ormes
Familie

Vater:

Leiningen, Friedrich IV. Graf von, 1254, † 1316

Mutter:

Sponheim, Mechtild Gräfin von, 1268-1270 genannt, Tochter des Simon Graf von Sponheim und der Margareta von Heimbach

Partner:

  • Freiburg, Sophia Gräfin von, 1335, Heirat Straßburg 7.7.1286, Tochter des Egino V. Graf von Freiburg und der Katharina von Lichtenberg

Verwandte:

  • Leiningen, Friedrich VI. Graf von <Sohn>, 1322-1342, verheiratet mit Jutta von Isenburg
  • Raugräfin zu Nannstein, Elisabeth, geb. Gräfin von Leiningen <Tochter>, 1321-1351 gen., verheiratet I. mit Emich von Daun-Oberstein, † Kloster Otterberg 23.11.1313, verheiratet II. mit Friedrich II. von Blankenheim, 1292-1321, 1322 tot, verheiratet III. vor 1329 mit Konrad V Raugraf zu Nannstein, 1309-1351
  • Bolchen, Klara, geb. Gräfin von Leiningen <unsichere Tochter>, verheiratet mit N.N. von Bolchen, 1350
Nachweise

Literatur:

  • D. Schwennicke, Europäische Stammtafeln XXVI, Frankfurt am Main, 2009, T. 89.
Zitierweise
„Leiningen, Friedrich V. Graf von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bio/id/5055> (Stand: 11.9.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde