Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Alexander Franz Friedrich Borgnis
(1832–1912)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1121712428

Borgnis, Alexander Franz Friedrich [ID = 4228]

* 14.12.1832 Frankfurt am Main, † 2.5.1912 Freiburg im Breisgau, katholisch
Dr. jur. – Kaufmann, Gutsbesitzer
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Gymnasium in Wetzlar, Kreuznach und Frankfurt am Main
  • Studium in Bonn, Göttingen und Heidelberg, Mitglied des Corps Hansea Bonn und in Göttingen Mitglied des Corps Hannovera Göttingen
  • Dr.jur. Heidelberg
  • Lehre beim Bankhaus Gebrüder Bethmann in Frankfurt am Main
  • landwirtschaftliche Tätigkeit auf der Domäne Heimburg bei Halberstadt
  • zog 1866 als Frankfurter Bürgerssohn das Schweizer Exil dem preußischen Militärdienst vor, Rückkehr 1870
  • Besitzer des Burgguts Waldmannshausen in Nassau
  • lebte in Frankfurt am Main
  • wohnt 1882 in Bensheim am Baßmannpark (StadtA Bensheim 2761/19)
  • 1885 bestätigt die Stadt Bensheim dem Ernst Freiherr von Perglas den Besitz des Bachufers vom Wehr des Herrn Borgnis bis zur Schönberger Gemarkungsgrenze als Eigentum (StadtA Bensheim 607/6)
  • Vertrag zwischen Dr.jur. Friedrich Borgnis auf der Duff’schen Mühle in Bensheim und der Stadt Bensheim über den Bezug von Wasser 22.6.1883 (HStA Darmstadt G 15 Bensheim, Nr. N 823)
  • lebte in Freiburg im Breisgau
Familie

Vater:

Borgnis, Matthias Franz, 1798-1867

Mutter:

Boode, Louise Friederike, 1792-1869

Partner:

  • Engels, Maria, * Köln 17.1.1839, † 10.3.1886
  • Lohse, Anna Adriana, * Cochem 14.2.1850, Heirat Köln 17.11.1889, verheiratet I. N.N. Engels, Tochter des Hermann Wilhelm Lohse, evangelisch, Geheimrat, und der Franziska Adriana* Josepha Hein, katholisch, aus Cochem

Verwandte:

  • Borgnis, Matheo <Sohn>, * 13.10.1861
  • Borgnis, Philipp <Sohn>, * 23.5.1862, Seeoffizier
  • Borgnis, Alfred <Sohn>, * 26.7.1864, Studium in Freiburg i.Br., 1888/89 Studium der Chemie in München
  • Borgnis, Friedrich <Sohn>, * 15.2.1867, † Buenos Aires 15.2.1898
  • Borgnis, Max Joseph <Sohn>, * 26.9.1869, Dr. med., Arzt in Erbach, Physiker, verheiratet mit Adele Dyckerhoff, aus Mannheim
  • Borgnis, Ada <Tochter>, * 27.6.1875, † 22./11.9.1876
  • Borgnis, Fritz <Enkel>, 1906-1982, Dr.-Ing., Professor an der ETH Zürich
  • Hallwachs, Marie Dorothea, geb. Borgnis <Tante>, verheiratet I. 1819 mit Louis Constantin Cavalli, verheiratet II. mit Georg Hallwachs
Nachweise

Quellen:

  • Stadtarchiv Bensheim.
  • HStA Darmstadt.
  • Institut für Personengeschichte, Bensheim: Josl Rumpf, Stammbaum Borgnis, Mskr.

Literatur:

  • Heinrich F. Curschmann, Blaubuch des Corps Hannovera zu Göttingen, Band 1: 1809-1899 Göttingen 2002, Nr. 586;
  • Bernd Ph. Schröder, Bensheimer Landsitze des neunzehnten Jahrhunderts. In: Geschichtsblätter Kreis Bergstraße Bd. 19, 1986, S. 167f.
Zitierweise
„Borgnis, Alexander Franz Friedrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1121712428> (Stand: 5.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde