Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Karl Friedrich Thelemann
(1811–1889)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1141300478

Thelemann, Karl Friedrich [ID = 3806]

* 4.9.1811 Aschaffenburg, † 4.4.1889 Karlsruhe, katholisch
Gartenarchitekt
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1839 Gartenarchitekt am Botanischen Garten in St. Petersburg
  • 1846 Herzoglich-Nassauischer Garteninspektor
  • 1853 Gartendirektor: Umgestaltung des Schloßparks Biebrich, dessen Gewächshäuser den Kern der ersten internationalen Gartenausstellung 1861
  • 1868 Übergang der Gewächshäuser in den Besitz der Stadt Frankfurt am Main, die daraus den Palmengarten bildeten
  • durch Auslandsreisen Ausbau der Biebricher Pflanzensammlung
  • 1850-1855 Schaffung der Anlagen um Schloß Schaumburg
  • 1854 Leitung der Kuranlagen in Wiesbaden, Schlangenbad, Schwalbach und Ems
  • in Wiesbaden seit 1852 tätig war: Neugestaltung des Kurparks im englischen Stil mit Weiher und Fontäne, Bowlinggreen vor dem Kurhaus
  • 1856-1860 Gestaltung der Parkanlagen am Warmen Damm
  • 1862 und 1865 Schaffung von Generalplänen für die Gestaltung der Stadt Wiesbaden und ihrer Umgebung
  • 1861-1863 Schaffung der Lade’schen Park- und Gartenanlagen in Geisenheim
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Thelemann, Karl Friedrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1141300478> (Stand: 4.9.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde