Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Conrad Sigmund Carl von Haenlein
(1760–1819)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

102531153

Haenlein, Conrad Sigmund Carl von [ID = 3231]

* 2.3.1760 Ansbach, † 31.8.1819 Kassel, evangelisch
Dr. jur. utr. – Gesandter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1772 Gymnasium Ansbach
  • 1774 Immatrikulation an der Universität Erlangen
  • 1781 Mitglied der Deutschen Gesellschaft
  • 1781-1783 Immatrikulation an der Universität Tübingen
  • 1785 Promotion zum Dr.jur. utr. an der Universität Erlangen
  • 1783 Königlich Preußischer Assessor im Sayn‘schen Administrations-Collegium, 1784 Administrationsrat
  • 1786 Mgfl. Ansbach. Hof- und Regierungsrat im I. Senat
  • 1793 Kgl Preuß. Geheimer Regierungsrat
  • 1794/95 mit dem Staatsminister von Hardenberg in Frankfurt und Berlin, vertrat den Minister bei Abwesenheit im Vortrag der fränkischen Angelegenheiten im Kgl. Cabinetts-Ministerium, bearbeitete besonders die Aufstellung und Ausführung des fränkischen Landes-Hoheits-Sestem
  • 1795 vortragender Rat beim Kgl. Ansbach-Bayrischen Land-Ministerium und des dabei errichteten Senats für Landeshoheit-, auswärtige Lehens- und geistliche Angelegenheiten
  • 1798 Vice-Präsident des II. Senats der Kriegs- und Domänen-Kammer, Konsistorial-Präsident
  • 1801 Kreis-Direktions-Gesandter im Fränkischen Kreis
  • 1802 2. Kgl. Preuß. Gesandter bei der Reichsdeputation zu Regensburg
  • bleibt 1806 in Kgl. Preuß. Diensten, zunächst z.V. in Berlin
  • 1809 Kgl. Preuß. Gesandter am Fürstprimat. Hof zu Aschaffenburg
  • 1813 außerordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister in Kassel und kurzzeitig Bundestags-Gesandter
  • Kgl. Preuß. Adelsstand: 10.7.1803
  • Großkreuz des Kurhess. Ordens vom Goldenen Löwen
Familie

Vater:

Hänlein, Christoph Ferdinand, 1725-1790, Mgfl. Ansbach. Hof-, Regierungs- und Justizrat, Lehnspropst

Mutter:

Cramer, Catharina Susanne Sophie, 1733-1808, Tochter des Sigismund Carl Cramer, Mgfl. Ansbach. Geheimer Rat und Direktor, und der Maria Barbara Mauder

Partner:

  • Traber, Johanna Christiana, * Harburg 19.7.1759, † Kassel 27.6.1824, Heirat Ansbach 30.4.1789, Tochter des Johann Matthäus Traber, Gfl. Oettingen-Wallerstein. Steuer-Verwalter in Harburg, und der Catharina Charlotte Ege

Verwandte:

  • Haenlein, Johann Christoph Ferdinand Louis* von <Sohn>, 1790-1849, Kgl. Preuß. Legations-Sekretär in Frankfurt am Main, dann in Kassel, außerordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister in Oldenburg, zuletzt an den Mecklenburgischen Höfen und Ministerresident bei den Hansestädten in Hamburg
  • Haenlein, Sophie Christiane Caroline Louise* von <Tochter>, * 1791, 1814 Patin in Frankfurt am Main
  • Haenlein, Caroline Sophie Charlotte Louise, geb. von Haenlein <Tochter>, 1793-1861, verheiratet Kassel 2.1.1816 mit Theodor Franz Sartorius von Schwanenfeld, 1783-1863, stiftet das Fideikommiß Sartowitz/Schwetz, Kgl. Preuß. OberstLtn., Domherr zu Havelberg
  • Haenlein, Carl Friedrich Ferdinand von <Sohn>, * Ansbach 17.IX 1794
  • Haenlein, Sophie Charlotte Juliane* Ernestine von <Tochter,>, 1796-1859
  • Haenlein, Carl* Friedrich* Ernst <Sohn>, 1798-1877, Forstmeister im Herzogtum Ratibor
Nachweise

Literatur:

  • Johann August Vocke, Geburts- und Todten-Almanach Ansbachischer Gelehrten, Schriftsteller und Künstler. 2 Bände. 1796-97;
  • Georg Christoph Hamberger und Johann Georg Meusel, Das gelehrte Teutschland oder Lexikon der jetzt lebenden teutschen Schriftsteller, 5. Ausgabe, 23 Bände. Lemgo 1796-1834, S. 3, 9, 11, 14, 18;
  • Johann Heinrich Stepf, Gallerie aller juridischen Autoren von der ältesten bis auf die jetzige Zeit. 4 Bände. Leipzig 1820-25;
  • Ausgewählte Ahnentafeln der Edda, Gotha, Bd. II, S. 46.
Zitierweise
„Haenlein, Conrad Sigmund Carl von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/102531153> (Stand: 31.8.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde