Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Heinrich Bopp
(1835–1876)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

139853782

Bopp, Heinrich [ID = 2755]

* 11.3.1835 Darmstadt, † 7.8.1876 Darmstadt, evangelisch
Bankier
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • studierte bis 1858 in Giesen Jura
  • 1860 Eintritt in die Darmstädter Bank
  • 1867 Aufstieg zum stellvertretenden Direktor, 1870 zum Direktor
  • Vositzender der Handelskammer Darmstadt von 1870-1871
  • ließ 1870 an der Neuen Chaussee von Darmstadt nach Ober-Ramstadt ein Sommerhaus erbauen, das er seiner Frau als Datscha zur Hochzeit schenkte. Aus diesem Haus und seinen Nachbarn entstand der Ort Trautheim

Funktion:

  • Darmstadt, Industrie- und Handelskammer, Vorsitzender, 1870-1871
Familie

Vater:

Bopp, Johann Philipp, Jurist, Schriftsteller, Politiker

Mutter:

Volhard, Julie (Lili)

Partner:

  • Weber, Marie, * Moskau 29.1.1850, † nach 1920, Heirat Darmstadt 17.6.1870, Tochter des Franz* Hyacinth Weber, 1816–1896, katholisch, Großkaufmann in Moskau und Darmstadt, und der Marie Dreyer, 1827–1850

Verwandte:

  • Bopp, Alexander <Sohn>, 1871–1914, gefallen, Rechtsanwalt in Darmstadt
  • Bopp, Heinrich <Sohn>, 1873, Kaufmann in Moskau, Hamburg, Darmstadt
  • Schenck, Adele <Tochter>, 1874–1929, verheiratet mit Alwin Schenck, Ghzgl. Hessischer Forstmeister
  • Bopp, Friedrich Wilhelm Ferdinand <Bruder>, 1825–1849, Chemiker, Politiker, 48er
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Bopp, Heinrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/139853782> (Stand: 7.8.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde