Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Adolf I. Graf von Nassau-Idstein
(um 1307–1370)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Nassau-Idstein, Adolf I. Graf von [ID = 2299]

* um 1307, † 17.1.1370 Idstein, Begräbnisort: Klarenthal Kloster
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Nassau-Idstein-Wiesbaden, Adolf I. Graf von;
  • Nassau-Wiesbaden, Adolf I. Graf von
Wirken

Werdegang:

  • Graf
Familie

Vater:

Nassau, Gerlach Graf von

Mutter:

Hessen, Agnes Landgräfin von, † 1332

Partner:

  • Nürnberg, Margarete Burggräfin von, † nach 1382

Verwandte:

  • , 16 Kinder
Nachweise

Literatur:

Leben

Graf Gerlach von Nassau übernahm mit seinem Bruder Johann 1346 die Regierung der nassau-walramischen Lande. Bei der Teilung 1355 erhielt er die Grafschaft Idstein / Wiesbaden. Er residierte fast ausschließlich in Idstein. In Wiesbaden hat er die Wollweberei gefördert.

Graf Gerlach war Anhänger Kaiser Karls IV.

(Otto Renkhoff)

Zitierweise
„Nassau-Idstein, Adolf I. Graf von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bio/id/2299> (Stand: 27.2.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde