Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Albert Wilhelm von Opel
(1871–1948)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117134880

Opel, Albert Wilhelm von [ID = 1747]

* 15.8.1871 Rüsselsheim, † 2.5.1948 Wiesbaden
Dr.-Ing. eh. – Unternehmer, Ingenieur, Geheimer Kommerzienrat
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Geburtsname:

Opel, Albert Wilhelm*

Wirken

Werdegang:

  • Besuch des Gymnasiums in Mainz
  • Studium an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • ab 1890 im väterlichen Unternehmen tätig
  • Mitinhaber, bis 1929 Generaldirektor und Aufsichtsratsvorsitzender der Opelwerke in Rüsselsheim
  • 1912 Promotion zum Doktor der Ingenieurwissenschaften E.h. an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1917 Nobilitierung
  • Großherzoglich Hessischer Geheimer Kommerzienrat
  • ab 1928 in Wiesbaden ansässig, dort größere Stiftungen, zum Beispiel das „Opelbad“
Familie

Vater:

Opel, Adam, 1837–1895, Gründer der Adam Opel-Werke in Rüsselsheim

Mutter:

Scheller, Sophie Marie, 1840–1913

Partner:

  • Bade, Martha, 1874-1961, Heirat Hildesheim 14.9.1897, Tochter des Hermann Bade, Kaufmann, und der Minna König

Verwandte:

  • Opel, Fritz von <Sohn>, 1899-1971
  • Opel, Eleonore (Elinor) von <Tochter>, * 1908, verheiratet 1928 mit Wilhelm Josef Willy Sachs, 1896-1958, Großindustrieller, Inhaber der Maschinenfabrik Fichtel und Sachs in Schweinfurt, GND, verheiratet II 1963 Carlo Kirchner, Prokurator bei Fichtel und Sachs
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Die Chronik Hessens, S. 358

Zitierweise
„Opel, Albert Wilhelm von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117134880> (Stand: 15.8.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde