Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Georg Philipp Wilhelm von Menges
(1846–1916)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1132833728

Menges, Georg Philipp Wilhelm von [ID = 1649]

* 20.5.1846 Darmstadt, † 2.3.1916 Dünaburg Herzschlag im Schützengraben, evangelisch
Offizier, Generalleutnant
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Pate war der Onkel Philipp Schneider
  • 1852 Privatinstitut Reinhardt, Ostern 1857 Gymnasium Darmstadt
  • Privatunterricht durch Oberleutnant Sartorius
  • 1863 Eintritt in die Schützenkompanie des 2. Hessischen Infanterie-Regiments, Friedberg
  • 1865 Offizier
  • 1872 Versetzung nach Kassel
  • 1885 Major
  • 1886 in das Kriegsministerium kommandiert
  • 1889 Kommandeur einer Militär- und Schießschule
  • 1890 Oberstleutnant, usw.
  • Königlich Preußischer Generalleutnant z.D. und Kommandeur der 88. Infanterie-Division
Familie

Vater:

Menges, Ludwig, 1811-1898, Großherzoglich-hessischer Geheimer Finanzrat

Mutter:

Schneider, Auguste, 1824-1897

Partner:

Verwandte:

  • Menges, Alexander <Bruder>, 1853-1911, Fürstlich-Hessischer bzw. Fürstlich- Battenbergischer Kabinettsrat
  • Hickler, Georg <Schwager>, 1858-1923, Fabrikant
  • Menges, Dietrich von <Enkel>, 1909-1994, Industrieller
Nachweise

Literatur:

  • GGT;
  • GHdA Adel B VIII;
  • Dietrich Wilhelm von Menges, Chronik der Familie Wilhelm Menges, Mskr. 1989
Zitierweise
„Menges, Georg Philipp Wilhelm von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1132833728> (Stand: 26.5.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde