Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Alexander Menges
(1853–1911)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

116515899X

Menges, Alexander [ID = 1648]

* 11.9.1853 Darmstadt, † 23.12.1911 Heiligenberg, evangelisch
Jurist, Kabinettsrat
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Beherrschte die französische, englische und russische Sprache
  • Einjährigen-Freiwilligen-Jahr beim 1. Großherzoglich-Hessischen Infanterie-Regiment Nr. 115
  • 3.1874 Eintritt in das Bankhaus Günzburg in St. Petersburg
  • Kabinettssekretär des Fürsten Alexander von Bulgarien
  • 10.10.1883 Verleihung des Ritterkreuzes I. Klasse des Verdienstordens Philipps des Großmütigen
  • 11.1884 Eintreffen in Sofia
  • 11.1886 Rückkehr nach Darmstadt, dabei Verlust der zwei Monate alten Tochter Alix
  • In der Nachfolge des Vaters Vermögensverwalter und Kabinettsrat des Prinzen Ludwig von Battenberg
  • 16.12.1903 Erlaubnis zur Annahme und zum Tragen des ihm vom Kaiser von Russland verliehenen St. Stanislausordens II. Klasse mit dem Stern sowie des ihm vom König der Hellenen verliehenen Großkomturkreuzes des Erlöserordens
  • 1886 Kauf des Hauses Darmstadt, Heinrichstraße 13
Familie

Vater:

Menges, Johann Ludwig, 1811-1898, Großherzoglich-Hessischer Geheimer Finanzrat

Mutter:

Schneider, Auguste, 1824-1897

Partner:

  • Hickler, Emilie, (⚭ Darmstadt 27.9.1884) * 24.12.1863, † 24.7.1945, Tochter des Gustav Hicker, Kommerzienrat, und der Emilie Roemer

Verwandte:

  • Menges, Alexander Walther <Sohn>, * Sofia 8.8.1885, † 1940
  • Menges, Erich <Sohn>, * 25.9.1888, Bankier
  • Menges, Hildegard <Tochter>, * 12.4.1890
  • Menges, Wilhelm <Bruder>, 1846-1916, Königlich-Preußischer Generalleutnant
Nachweise

Quellen:

Literatur:

  • Dietrich Wilhelm von Menges, Chronik der Familie Wilhelm Menges, Mskr. 1989, S. 100 f.
Zitierweise
„Menges, Alexander“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116515899X> (Stand: 23.12.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde