Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Friedrich Ludwig Ferdinand Felix Pfeffer von Salomon
(1892–1961)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Pfeffer von Salomon, Friedrich Ludwig Ferdinand Felix [ID = 13212]

* 19.5.1892 Charlottenburg, † 29.10.1961 Straelen
Polizeipräsident, Regierungspräsident
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Pfeffer von Salomon, Fritz
Wirken

Werdegang:

  • Besuch eines humanistischen Gymnasiums
  • 1912 Leutnant im Infanterie-Regiment Nr. 13 in Münster
  • 1914-1918 Teilnehmer am Ersten Weltkrieg
  • 1919 zwei Semester Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Münster
  • 1920 dreijährige Obst- und Gemüsebau-Lehre in Geisenheim
  • Gutsverwalter von Haus Busch in Hagen und ab 1926 eines großen Besitzes in Österreich
  • 1923 Mitglied des "Völkischen Blocks", Ortsgruppe Hagen/Westfalen
  • 1.3.1928 Eintritt in die NSDAP, Mitglieds-Nr. 77.889
  • 1929 Eintritt in die SA
  • 1.10.1929 in der Obersten SA-Führung tätig, zuerst in der Zeugmeisterei, als Oberführer Leitung der Personalabteilung
  • 1931 SA-Gruppenführer und Stabsführer der Generalinspektion der SA und SS in Kassel
  • 4.1933-7.1936 Polizeipräsident in Kassel und zugleich Leiter der Staatspolizeistelle Kassel
  • 1934 bei Auflösung der Generalinspektion zur besonderen Verwendung der Obersten SA-Führung gestellt
  • 7.1936 Regierungspräsident in Wiesbaden
  • 1938 als SA-Obergruppenführer und Regierungspräsident Sonderbeauftragter für den Bau des Westwalls
  • 1939 Chef der Zivilverwaltung beim Armeeoberkommando I
  • 1.6.1940 zur Militärverwaltung zunächst in Belgien, dann in Frankreich mit Zuständigkeit besonders für die Rückkehr der Flüchtlinge
  • 1.7.1940 zugleich Verwaltungschef beim Militärbefehlshaber Frankreich in Paris
  • 1.3.1941 zurück nach Wiesbaden als Regierungspräsident, 3.1943 Versetzung in den Wartestand
  • 1943-1944 stellvertretender Führer der Gefolgschaft Berg- und Hütten AG Berlin
  • Träger des Goldenen Parteiabzeichens der NSDAP

Funktion:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Regierungspräsident, 1936-1939
  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Regierungspräsident, 1941-1943
Familie

Vater:

Pfeffer von Salomon, Max, Königlich Preußischer Regierungsrat im Ministerium des Innern, Generalkommissar

Mutter:

Clavé-Bouhaben, Anna von

Partner:

  • Breuer, Katharina, * Straelen 28.4.1884, † Wiesbaden 5.11.1973, Heirat Elberfeld 21.11.1921, Tochter des Adam Breuer, Dr. med., Sanitätsrat, und der Amalie Mäurer

Verwandte:

  • Pfeffer von Salomon, Franz <Bruder>, GND, 1888-1968, Offizier, NSDAP-Funktionär, Oberster SA-Führer
Nachweise

Quellen:

Literatur:

Zitierweise
„Pfeffer von Salomon, Friedrich Ludwig Ferdinand Felix“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/139168648> (Stand: 15.1.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde