Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Friedrich Georg Strubberg
(1836–1904)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1168851696

Strubberg, Friedrich Georg [ID = 13173]

* 27.12.1836 Rödelheim, † 1904
Färbermeister, Bürgermeister, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • bis 1851 Besuch der Volksschulen in Rödelheim und Bockenheim
  • Lehre als Färber, Erwerb des Meisterbriefes
  • bis Ende 1884 Betrieb einer Kunstfärberei in Rödelheim
  • 1879 Wahl in den Gemeinderat von Rödelheim
  • 1885-31.12.1903 hauptamtlicher Bürgermeister der Stadt Rödelheim
  • ab 1886 Mitglied des Kreistages des Landkreises Frankfurt am Main, Kreisausschussmitglied
  • 1900-1904 (für Philipp König) Mitglied des Nassauischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für den Landkreis Frankfurt am Main, dort Mitglied des Rechnungsprüfungsausschusses

Funktion:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1900-1904
Familie

Vater:

Strubberg, Carl Friedrich

Mutter:

Hofmann, Johanna

Partner:

  • Wenzel, Margarethe Katharine, * Vilbel (?) 1838/39, † 9.3.1911, Heirat Vilbel 1862, Tochter des Nikolaus Wenzel und der Elisabeth Klas
Nachweise

Quellen:

Literatur:

Zitierweise
„Strubberg, Friedrich Georg“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1168851696> (Stand: 11.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde