Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Gustav Adolf Schmidt
(1858–1912)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1175544574

Schmidt, Gustav Adolf [ID = 13157]

* 10.8.1858 Krefeld, † 20.2.1912 Stettin heute Szczecin (Polen), evangelisch
Dr. jur. – Landrat, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Studium der Rechts- und Staatswissenschaften unter anderem an der Universität Tübingen
  • 6.1883 Gerichtsreferendar
  • 8.1886 Regierungsreferendar bei der Regierung in Düsseldorf
  • Ernennung zum Regierungsassessor, ab 11.1889 bei der Regierung in Wiesbaden tätig
  • 8.1894 kommissarischer Landrat des Unterwesterwaldkreises
  • 9.1895-1906 Landrat des Unterwesterwaldkreises
  • 1899-1906 Mitglied des Nassauischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für den Unterwesterwaldkreis, dort unter anderem Engagement zum Erhalt des Krugbäckerhandwerks, Mitglied der Finanzkommission, 1906 Niederlegung des Mandates aufgrund seiner Versetzung nach Stettin
  • 1906 Versetzung nach Stettin, Regierungsrat beim dortigen Bezirksausschuss

Funktion:

  • Unterwesterwaldkreis, Landrat, 1895-1906
  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1899-1906
Familie

Vater:

Schmidt, Adolph* Johann Karl, * Bielefeld 14.2.1820, † Krefeld 29.10.1904, evangelisch, Superintendent in Krefeld (?), Sohn des Johann Karl Schmidt und der Johanne Wilhelmine Rolff

Mutter:

Mähler, Frederike Elisabeth*, * Krefeld 1835, † vor 1870, evangelisch, Tochter des Peter Christian Mähler, 1790-1844, Seidenfabrikant, und der Elise Kremer, 1797-1872

Partner:

  • Reichard, Tilla Mathilde, * Neuwied 27.5.1876, † Bonn 27.8.1959, Heirat Neuwied 5.1.1901, evangelisch, Witwe des N.N. Schmitter, Tochter des Walter Carl* Reichard, 1840-1914, Fabrikant und Kommerzienrat, und der Maria Ruppert, 1852-1935
Nachweise

Quellen:

Literatur:

Zitierweise
„Schmidt, Gustav Adolf“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1175544574> (Stand: 16.1.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde