Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Andreas Philipp Weber
(1878–1955)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1162701722

Weber, Andreas Philipp [ID = 12801]

* 10.8.1878 Bruchköbel, † 20.7.1955 Frankfurt am Main, evangelisch
Zigarettenfabrikant, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Besuch der Volksschule
  • 1894-1898 Ausbildung als Schmied in Hanau, anschließend Wanderschaft nach Südwestdeutschland, Westfalen und ins Rheinland
  • 1901 Niederlassung in Griesheim bei Frankfurt am Main, Eintritt in die SPD
  • 1908-1918 Feuerschmied in einem Spezialunternehmen für elektrotechnische Anlagen in Frankfurt am Main-Bockenheim
  • 1916-1920 Mitglied der Gemeindevertretung von Griesheim
  • um 1917 SPD-Vorsitzender in Griesheim
  • 1918/19 Vorsitzender des Arbeiterrates in Griesheim
  • 12.1918-3.1920 Geschäftsführer des sozialdemokratischen Kreiswahlvereins Höchst-Homburg-Usingen
  • 1919-1921 Mitglied der Verfassunggebenden Preußischen Landesversammlung für den Wahlkreis 19 Hessen-Nassau (SPD)
  • 1920/21 kurzzeitig Hilfsreferent im Preußischen Landwirtschaftsministerium
  • 1921-1924 Mitglied des Preußischen Landtages für den Wahlkreis 19 Hessen-Nassau (SPD)
  • spätestens ab 1928 Betreibung einer Tabak- und Zigarettenfabrik in Griesheim
  • 1930-1932 Mitglied des Nassauischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für den Stadtkreis Frankfurt am Main (SPD)
  • während der NS-Zeit zweimalige Verhaftung aus politischen Gründen, zeitweise unter Polizeiaufsicht
  • 1938-1945 Beisitzer beim Beirat der Deutschen Zigarettenindustrie

Funktion:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied (SPD), 1930-1932
  • Hessen-Nassau, 19. Provinziallandtag, Mitglied (SPD), 1930
  • Hessen-Nassau, 20. Provinziallandtag, Mitglied (SPD), 1930
  • Hessen-Nassau, 21. Provinziallandtag, Mitglied (SPD), 1930
Familie

Vater:

Weber II., Philipp Heinrich, * Bruchköbel 1842/43, † USA vor 1935, evangelisch, Metzger, Backsteinfabrikant, Sohn des Andreas Weber, Schneidermeister, und der Margarethe Bechthold

Mutter:

Köhler, Wilhelmine, * Bruchköbel 1852, † Bruchköbel 4.7.1935, Heirat Bruchköbel 24.1.1875, evangelisch, Tochter des Martin Köhler, Bäckermeister, und der Elisabethe Ruth

Partner:

  • Fink, Johanna, † vor 1948, Heirat Griesheim am Main 22.8.1903
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Weber, Andreas Philipp“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1162701722> (Stand: 28.7.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde