Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Elisabeth Hattemer
(1870–1948)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Hattemer, Elisabeth [ID = 1272]

* 9.1.1870 Bensheim, † 19.12.1948 Viernheim, Begräbnisort: Bensheim, katholisch
Lehrerin, Politikerin, Abgeordnete
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Geburtsname:

Hemmes, Elisabeth

Weitere Namen:

  • Hattemer, Else
Wirken

Werdegang:

  • Besuch der Schule in Bensheim
  • Ausbildung als Oberschullehrerin an einem katholischen Gymnasium in Moselweis
  • Lehrerin für Englisch und Französisch in Vallendar und Köln
  • ab 1898 in Michelstadt, ab 1901 in Darmstadt
  • ab 1909 sozialfürsorgliche Arbeit in zahlreichen kirchlichen Einrichtungen
  • Mitarbeit beim Katholischen Deutschen Frauenbund
  • 1919-1933 Mitglied des Hessischen Landtags (Zentrumspartei), dort Engagement in der Frauen- und Kulturpolitik, in der Mädchenbildung und Sozialfürsorge
  • ab 1921 Mitglied im Verwaltungsbeirat des Landestheaters
  • 1922 Mitglied des Reichsfrauenbeirats und des Reichsausschusses der Zentrumspartei
  • 1928 erfolglose Kandidatur zum Deutschen Reichstag
  • bis 1939 Leiterin der Caritas in Darmstadt
  • 1940 Übersiedelung zu ihrem Sohn nach Viernheim
  • 1945 Lehrerin in Viernheim

Funktion:

  • Hessen, Volksstaat, 01. Landtag, Mitglied (Z), 1919-1921
  • Hessen, Volksstaat, 02. Landtag, Mitglied (Z), 1921-1924
  • Hessen, Volksstaat, 03. Landtag, Mitglied (Z), 1924-1927
  • Hessen, Volksstaat, 04. Landtag, Mitglied (Z), 1927-1931
  • Hessen, Volksstaat, 05. Landtag, Mitglied (Z), 1931-1932
  • Hessen, Volksstaat, 06. Landtag, Mitglied (Z), 1932-1933
Familie

Vater:

Hemmes, Wilhelm, Geheimer Schulrat, Direktor der Großherzoglichen Taubstummenanstalt in Bensheim

Mutter:

Gölz, Magdalena

Partner:

Verwandte:

  • Hattemer, Emmanuel <Sohn>, 1906-1974, Rechtsanwalt
  • Hattemer, Nikolaus <Sohn>, 1900-1970, Pfarrer an St. Marien in Viernheim, Dekan des Dekanates Heppenheim, Ehrenbürger von Viernheim
  • Hattemer, Elisabeth <Tochter>, * 1901
  • Hattemer, Carl Heinrich <Sohn>, * 1904
Nachweise

Quellen:

  • Institut für Personengeschichte, Bensheim, Sammlung Familien und Personen.

Literatur:

Bildquelle:

Hessische Abgeordnete 1820-1933, 2008, Nr. 318, S. 394. Original StA Darmstadt.

Zitierweise
„Hattemer, Elisabeth“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1156023173> (Stand: 26.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde