Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Konrad Küch
(1881–1948)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1164864629

Küch, Konrad [ID = 12657]

* 26.1.1881 Hönebach, † 23.2.1948 Hönebach
Schreinermeister, Bürgermeister, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1895-1899 Ausbildung als Schreiner in Obersuhl
  • ab 1906 selbstständiger Schreinermeister
  • 8.1914-1918 Teilnehmer am Ersten Weltkrieg
  • 1919 Gründung des SPD-Ortsvereins Hönebach
  • Mitglied des Kreistages des Kreises Rotenburg
  • 1919-1927 Bürgermeister von Hönebach
  • 1919-1929 Mitglied des Kurhessischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Kassel bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für den Kreis Rotenburg, dort 1921-1922 Mitglied des Eingabenausschusses, 1923 und 1926 Mitglied des Rechnungsprüfungsausschusses (SPD, Sozialistische Arbeitsgemeinschaft)
  • 1933 aller Ämter enthoben

Funktion:

  • Kassel, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied (SPD), 1919-1929
  • Hessen-Nassau, 14. Provinziallandtag, Mitglied (SPD), 1920
  • Hessen-Nassau, 15. Provinziallandtag, Mitglied (SPD), 1921
  • Hessen-Nassau, 16. Provinziallandtag, Mitglied (SPD), 1926
  • Hessen-Nassau, 17. Provinziallandtag, Mitglied (SPD), 1927
  • Hessen-Nassau, 18. Provinziallandtag, Mitglied (SPD), 1928
Familie

Vater:

Küch, Andreas, Tagelöhner

Mutter:

Simon, Eva Christina

Partner:

  • Christ, Maria Helene, * Kassel/Kreis Gelnhausen 23.10.1880, † Hönebach 26.11.1968, Heirat 23.2.1907
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Küch, Konrad“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1164864629> (Stand: 28.7.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde