Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Heinrich Eichmann
(1832–1920)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1165024454

Eichmann, Heinrich [ID = 11737]

* 2.9.1832 Hundsangen, † 11.3.1920 Hundsangen, katholisch
Landwirt, Bürgermeister, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • gelernter Landwirt
  • stammte aus einer alteingesessenen Familie, die mehrfach den Bürgermeister der Gemeinde stellte
  • 1870-1875 Gemeinderechner in Hundsangen
  • 1876-31.12.1913 Bürgermeister von Hundsangen
  • 1886-1904 Mitglied des Nassauischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für den Kreis Westerburg, dort 1887-1904 Mitglied des Eingaben- und Rechnungsprüfungsausschusses

Funktion:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1886-1904
  • Hessen-Nassau, 01. Provinziallandtag, Mitglied, 1886
  • Hessen-Nassau, 02. Provinziallandtag, Mitglied, 1887
  • Hessen-Nassau, 03. Provinziallandtag, Mitglied, 1890
  • Hessen-Nassau, 04. Provinziallandtag, Mitglied, 1890
  • Hessen-Nassau, 05. Provinziallandtag, Mitglied, 1892
  • Hessen-Nassau, 06. Provinziallandtag, Mitglied, 1894
  • Hessen-Nassau, 07. Provinziallandtag, Mitglied, 1897
Familie

Vater:

Eichmann, Johann, katholisch, Landwirt

Mutter:

Weisbender, Maria

Partner:

  • Höhn, Anna Maria
Nachweise

Quellen:

Literatur:

Zitierweise
„Eichmann, Heinrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1165024454> (Stand: 28.7.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde