Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Johann Philipp Karl Christian Körner
(1832–1914)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1168843405

Körner, Johann Philipp Karl Christian [ID = 11674]

* 16.7.1832 Wehen, † 6.11.1914 Idstein, evangelisch
Posthalter, Bürgermeister, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • bis 1846 Besuch der Elementarschule in Wehen, anschließend Privatunterricht in Wiesbaden
  • 1848-1850 Studium am Landwirtschaftlichen Institut Hof Geisberg
  • anschließend praktische landwirtschaftliche Ausbildung auf Gütern in Baden
  • ab 1854 Verwaltung eigener Güter in Wehen
  • 1860-1885 Mitglied des Bezirksrates des Amtes Wehen
  • bis 1914 Mitglied des Kreisausschusses des Untertaunuskreises (ab 1886 als Kreisdeputierter)
  • 1861-1877 Posthalter in Wehen
  • 1874-1914 Standesbeamter in Wehen
  • 1875-1914 Mitglied des Nassauischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für den Untertaunuskreis, dort Mitglied des Wege-, Bau- und Wahlprüfungsausschusses sowie mehrerer Sonderausschüsse zur Vorbereitung von Gesetzesvorlagen und zur Wahl des Landesbankdirektors und Landeshauptmannes
  • bis 1914 Mitglied des Provinzialausschusses
  • 1876-1907 Bürgermeister von Wehen
  • 1879-1888 Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses für den Wahlkreis Wiesbaden 5 (Untertaunuskreis) (Deutsche Fortschrittspartei, Deutsche Freisinnige Partei)
  • 1885-1887 Mitglied des Deutschen Reichstages für den Wahlkreis 1 Wiesbaden (Deutsche Freisinnige Partei)
  • 1898-1900 Mitglied des Vorstandes der Landwirtschaftskammer
  • 1912-1914 Alterspräsident des Nassauischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden
  • 1913 Verkauf seiner Besitzungen in Wehen und Wegzug nach Idstein

Funktion:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1875-1914
  • Preußen, Abgeordnetenhaus, Mitglied, 1879-1888
  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Alterspräsident, 1912-1914
  • Hessen-Nassau, 01. Provinziallandtag, Mitglied, 1886
  • Hessen-Nassau, 02. Provinziallandtag, Mitglied, 1887
  • Hessen-Nassau, 03. Provinziallandtag, Mitglied, 1890
  • Hessen-Nassau, 04. Provinziallandtag, Mitglied, 1890
  • Hessen-Nassau, 05. Provinziallandtag, Mitglied, 1892
  • Hessen-Nassau, 06. Provinziallandtag, Mitglied, 1894
  • Hessen-Nassau, 07. Provinziallandtag, Mitglied, 1897
  • Hessen-Nassau, 08. Provinziallandtag, Mitglied, 1900
  • Hessen-Nassau, 09. Provinziallandtag, Mitglied, 1903
  • Hessen-Nassau, 10. Provinziallandtag, Mitglied, 1907
  • Hessen-Nassau, 11. Provinziallandtag, Mitglied, 1910
  • Hessen-Nassau, 12. Provinziallandtag, Mitglied, 1913
Familie

Vater:

Körner, Johann Philipp, * Wehen 13.9.1796, † Wehen 29.3.1878, evangelisch, Landmann, Schultheiß, Sohn des Philipp Peter Körner, 1767-1862, Landwirt, Gemeinsmann, Gemeinderechner, und der Marie Katharine Bücher, 1770-1883

Mutter:

Belz, Maria Katharina, * Wehen 12.12.1805, † Wehen 31.12.1843, Heirat Wehen 14.12.1823, Tochter des Johann Georg Belz, Wagnermeister, und der Eva Maria Klink

Partner:

  • Crecelius, Katharina Wilhelmina, * Michelbach/Ts. 7.3.1831, † Wehen 4.3.1905, Heirat Michelbach/Ts. 20.3.1859, evangelisch, Tochter des Johann Philipp Crecelius, 1789-1858, Landwirt, Gasthalter, und der Katharina Wilhelmina Bingel, 1793-1856
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Körner, Johann Philipp Karl Christian“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1168843405> (Stand: 6.11.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde