Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Luise Federn-Staudinger
(1879–1967)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

116427159

Federn-Staudinger, Luise [ID = 1132]

* 1.8.1879 Worms, † 8.5.1967 Darmstadt, evangelisch
Bildhauerin, Frauenrechtlerin
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Geburtsname:

Staudinger, Luise

Wirken

Werdegang:

  • 1901 Eintritt in die Bildhauerklasse bei Ludwig Habich
  • Bildhauerin in Darmstadt
  • Studien in Paris
  • 1908-1917 in Berlin-Grunewald, richtete ein Lehratelier für Modellierkurse ein
  • 1917 Umzug nach Darmstadt, Liebigstr. 25
Familie

Vater:

Staudinger, Franz, 1849–1921, Lehrer

Mutter:

Wenck, Auguste, 1852–1944, Frauenrechtlerin

Partner:

  • Federn, Hans Robert*, * Wien 1878, Heirat 1910, geschieden 1924, Dr., Verlagsbuchhändler und Kunsthändler in Paris

Verwandte:

  • Federn, Klaus <Sohn>, * 1910, Dr.-Ing., Professor für technische Mechanik an der TH Darmstadt
  • Kittel, Else* Ruth, geb. Federn <Tochter>, * 1912, Kindergärtnerin in Darmstadt, Masseuse in Cali, Kolumbien
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Federn-Staudinger, Luise“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116427159> (Stand: 9.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde