Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Ludwig Heinrich Seyberth
(1818–1910)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Seyberth, Ludwig Heinrich [ID = 10611]

* 1818, † 1910, evangelisch
Landoberschultheiß, Landrat
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1843 Nassau. Staatsexamen
  • 1843 Akzessist beim Amt Langenschwalbach, 1845 zu Wehen, 1849 beim Justizamt Wehen
  • 1852 Sekretär ebd.
  • 1853 Landesoberschultheißereiverwalter zu Idstein, 1860 zu Marienberg, 1860 zu Idstein
  • 1864 Amtsverwalter zu Rüdesheim
  • 1864 Amtmann zu Rüdesheim
  • Landoberschultheißerei-Verwalter in Idstein
  • 1866 Amtsverwalter in Rüdesheim
  • 1872-1893 Landrat in Biedenkopf
  • 1893 Pensionierung
  • lehnte die Versetzung als Landeshauptmann in Wiesbaden ab
  • wurde in Bad Ems anläßlich von Kuraufenthalten häufig mit Bismarck verwechselt
Familie

Vater:

Seyberth, Johann Philipp, 1829-1842 Pfarrer in Esch

Verwandte:

  • Seiberth, Wilhelm Otto Ludwig <Enkel>, 1878-1945, Dr.med., 1910 Hospitaloberarzt am Heiligkeitshospital in Frankfurt am Main, 1913 Chirurg und Frauenarzt in Cove, Japan, 1914 Krankenhausdirektor in Berlin, Senftenberg, Bergisch-Gladbach, Hofheim, verheiratet 1923 mit Helene Seeger
Nachweise

Quellen:

  • HHStAW Bestand 210 Nr. 5686 (Examen) und Nr. 6986; Bestand 405 Nr. 8156 (Personalakte) usw.

Literatur:

Zitierweise
„Seyberth, Ludwig Heinrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bio/id/10611> (Stand: 15.11.2015)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde