Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1528 November 1

Landgraf Philipp erhält die fuldischen Lehen aus der katzenelnbogischen Erbschaft

Regest-Nr. 16277

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 4762 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 33, Nr. 39⟩, Konzept.
Stückbeschreibung: Papier.
Rückvermerke: Fuldischer Lehenbrieff uber die Catzenelnbogische und Epsteinische Lehen gegeben unsern g.f. und herrn vonn hartmann apt und von Johanns Coadiutor 1528.
Regest
Abt Hermann von Fulda und Johann Coadjutor eben dort bekunden, daß sie Landgraf Philipp mit den Lehen, wie sie Landgraf Wilhelm sel. vor ihm von Abt Johann von Fulda [1501 März 8] erhalten hat, belehnen. Nach dem Tod des Grafen Philipp von Katzenelnbogen habe in Fulda niemand um Belehnung nachgesucht und ebenso sei das Dorf Massenheim fuldisches Lehen, in dem der +Adolf von Nassau einige Lehnstücke innegehabt habe, das aber selbst fuldisches Lehen Gottfrieds von Eppstein gewesen sei, der es ohne Zustimmung verkauft habe, weshalb alle diese Lehen an Fulda heimgefallen seien. Landgraf Wilhelm hatte diese Lehen von seinem Vetter Landgraf Wilhelm geerbt und um Belehnung nachgesucht und erhalten. Ebenso bittet nun nach seinem Tod sein Sohn Landgraf Philipp ihm diese heimgefallenen Lehen zu verleihen. Der Abt entspricht dieser Bitte, weil sich der Landgraf gegenüber dem Stift hilfreich erwiesen hat, und verleiht ihm demgemäß nach fuldischem Lehnsrecht das Dorf Massenheim mit den Gütern Adolfs von Nassau unter Vorbehalt der dortigen fuldischen Gerechtsame in Dorf und Mark und die Katzenelnbogener Lehen Abenheim, Roßdorf, Gundernhausen und Arheilgen, sofern erwiesen würde, daß das letztere Dorf auch fuldisches Lehen sei.

Wortlaut der Datierung

omnes sanctorum 1528.

Nachweise

Aussteller

Fulda, Fürstäbte, Hartmann II. Burggraf von Kirchberg · Fulda, Fürstäbte, Johann III. Graf von Henneberg-Schleusingen

Empfänger

Hessen, Landgrafen, Philipp der Großmütige

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Wilhelm II. · Hessen, Landgrafen, Wilhelm III. · Fulda, Fürstäbte, Johann II. Graf von Henneberg-Schleusingen · Katzenelnbogen, Grafen, Philipp I. · Nassau-Wiesbaden, Grafen, Adolf III. · Eppstein-Münzenberg, Herren, Gottfried IX., Graf zu Diez

Weitere Orte

Fulda (Lkr. Fulda) · Massenheim (Main-Taunus-Kreis) · Abenheim (Gem. Worms/Rheinland-Pfalz) · Gundernhausen (Lkr. Darmstadt-Dieburg) · Arheilgen (Lkr. Darmstadt-Dieburg) · Roßdorf (Lkr. Darmstadt-Dieburg)

Sachbegriffe

Lehen, erbliche · Lehen, Heimfall von · Belehnungen · Söhne · Dörfer · Äbte

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

am Original

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 16277 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/16277> (Stand: 24.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde