Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Karl Deppert
(1897–1988)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

121510271

Deppert, Karl [ID = 1046]

* 8.12.1897 Bensheim, † 16.2.1988 Bad König, katholisch
Maler, Zeichner, Lithograf, Studienrat
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Ausbildung an der Darmstädter Malerfachschule bei Kurt Kempin als „Großherzoglicher Farbenreibergehilfe“
  • Studium an der Karlsruher Akademie der Künste
  • 1914-1918 Kriegsdienst in Flandern, schwer verwundet, schwer gehbehindert, Verstand sein Werk immer auch als Aufruf gegen den Krieg
  • 1922 41 Jahre lang Leiter der Malerklasse der gewerblichen Berufsschule Darmstadt
  • Anfang 12.2008 Übergabe des Nachlasses durch den Sohn Fritz Deppert an das Kunst-Archiv Darmstadt
Familie

Vater:

Deppert, Karl Simon, 1869-1951, Drogerie- und Farbwarenhändler in Bensheim, Sohn des Josef Deppert, Kaufmann und Bürstenmacher in Bensheim, und der Susanne Eppeler

Mutter:

Gölz, Katharina, 1865-1924, Tochter des Valentin Gölz, Landwirt in Darmstadt, und der Elisabeth Christ, aus Ober-Hambach

Partner:

  • Backhaus, Elisabeth, * Darmstadt 14.2.1899, Heirat Darmstadt 12.2.1924, evangelisch, Tochter des Friedrich Backhaus, Kaufmann, und der Johanna Müller

Verwandte:

  • Deppert, Karl Albrecht <Sohn>, * 1925, Dr. med. dent, Zahnarzt
  • Deppert, Fritz* Gerhard <Sohn>, * 1932, Dr. phil., Studienrat für Deutsch, Geschichte, Philosophie in Darmstadt, Rektor der Bertold-Brecht-Schule, Lektor, Schriftsteller, Lyriker, verheiratet 1966 mit Gabriella Döhner, Studienassessorin in Darmstadt
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Deppert, Karl“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/121510271> (Stand: 16.2.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde