Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Burgen, Schlösser, Herrenhäuser

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4821 Fritzlar
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Ortskennziffer
63400511010

Schloss Garvensburg

222 m über NN
Gemarkung Züschen, Gemeinde Fritzlar, Schwalm-Eder-Kreis
Basisdaten | Geschichte | Bau und Baugeschichte | Burgtyp | Nachweise | Zitierweise | Indizes

Die Schlossanlage liegt am östlichen Ortsrand von Züschen. Erbaut wurde der kleine Schlossbau 1894/1898 für den Industriellen Wilhelm Garvens aus Hannover. Bei Schloss Garvensburg handelt es sich um einen kompakten Gebäudekomplex im Stil des Historismus mit mehreren Türmen und einem unmittelbar östlich anschließenden englischen Landschaftspark. Die Schlossanlage ist komplett erhalten.

Basisdaten

Ortstyp:

Schloss

Lagebezug:

20 km nordnordwestlich von Homberg (Efze) gelegen

Lage:

Das sog. Schloss Garvensburg liegt im Osten von Züschen (Obertor 13) und ist durch einen Landschaftspark mit dem sog. Alten Schloss, dem früheren Rittergut derer von Meysenbug verbunden.

Bau und Baugeschichte

Baugeschichte:

Heute ist die sog. Garvensburg als Hotel-Restaurant in Privatbesitz.

Baubeschreibung:

Bei der Schlossanlage handelt es sich um einen historisierenden Neubau vom Ende des 19. Jahrhunderts. Es wurde 1894/98 als Herrenhaus für den Industriellen Wilhelm Garvens aus Hannover nach Plänen von Ferdinand Schorbach erbaut, der 1891 das oben erwähnte Gut erworben hatte. An den Schlossbau schließt ein weitläufiger Landschaftspark im englischen Stil an, der nach den Entwürfen des Kasseler Hofgartendirektors Knauf angelegt wurde.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Schloss Garvensburg, Gemeinde Fritzlar“, in: Burgen, Schlösser, Herrenhäuser <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bg/id/7678> (Stand: 11.7.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde