Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Burgen, Schlösser, Herrenhäuser

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5618 Friedberg
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Ortskennziffer
44000201018

Alte Schanze

269 m über NN
Gemarkung Bad Nauheim, Gemeinde Bad Nauheim, Wetteraukreis
Basisdaten | Geschichte | Bau und Baugeschichte | Burgtyp | Nachweise | Zitierweise | Indizes

Die ältere Forschnung vermutete, dass die Alte Schanze der Standort eines römischen Holzturms war. Heute wird heute davon ausgegangen, dass die kleine Wallanlage erst im 18. Jahrhundert im Zusammenhang mit der Schlacht am Johannisberg (30. August 1762) errichtet wurde.

Basisdaten

Ortstyp:

Wallanlage

Lagebezug:

1,5 km nordwestlich der Stadtmitte von Bad Nauheim gelegen

Lage:

Die Alte Schanze liegt auf dem 269 m hohen Eichberg.

Geschichte

Laufzeit:

18. Jahrhundert–18. Jahrhundert

Bau und Baugeschichte

Baugeschichte:

Vermutlich wurde die Schanze im Vorfeld der Schlacht am Johannisberg, die am 30. August 1762 zwischen den mit Preußen verbündeten Truppen unter dem Erbprinz von Braunschweig und der französischen Armee unter Condé und Soubise stattfand, angelegt. Die ältere Forschung nahm an, dass in der Schanze ein römischer Holzturm stand.

Baubeschreibung:

Die Schanze ist rund, hat einen Durchmesser von 20 m und eine Wallhöhe von 1,0 m. Dem Wall ist ein kleiner Graben vorgelagert. Anhand der Abflachung des Walls im Norden lässt sich dort der Zugang vermuten.

Erhaltungszustand:

Wall und Graben sind im Gelände erkennbar.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Alte Schanze, Gemeinde Bad Nauheim“, in: Burgen, Schlösser, Herrenhäuser <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bg/id/15489> (Stand: 18.9.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde