Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historische Bilddokumente

"Troops moving through Bensheim 1945", 27. März 1945

198-007

Zoom Symbol

"Troops moving through Bensheim 1945", 27. März 1945

Beschreibung

Diese Aufnahme ging bereits um die Welt. Sie zeigt die 64-jährige Anna Mix, geborene Hesch, die inmitten der marschierenden Reihen des amerikanischen 180. Infanterie-Regimentes der 45. Division fassungslos auf die Trümmer des Hauses ihrer Schwester in Bensheim (Tabakwarenhandlung Margaretha Hesch) blickt. Zu beiden Seiten der Hauptstraße sind durch Bomben und Granaten zerstörte Häuser zu sehen, an den Fassaden sind weiße Fahnen zum Zeichen der Kapitulation angebracht. Laut Augenzeugenberichten entstand die Aufnahme am Vormittag des 27. März 1945 – obgleich es auch davon abweichende Berichte gibt, die der Leiter des Bensheimer Stadtarchivs, Manfred Berg, 1996 in einem Aufsatz mit noch weiteren Informationen zusammengefasst hat (Manfred Berg: Im Nationalarchiv Washington entdeckt: Troops moving through Bensheim 1945, in: Mitteilungen des Museumsvereins Bensheim e.V., Nr. 35, 1996). In der 2005 publizierten Autobiografie von Wolfgang Hamberger zum Beispiel beschreibt der Autor das Geschehen am erst am späten Nachmittag (Wolfgang Hamberger: Faszination Amerika, S. 137f.).
Das Foto ist bei der amerikanischen National Archives & Records Administration unter der Original-Signatur III-SC-204729 zu finden.

Fotograf
Jerry Rutberg (US-Signal-Corps)
Vorlage
Reproduktion
Motivgruppe
Ereignis
Bildrechte
Stadtarchiv Bensheim, Fotosammlung
Ort
Bensheim
Sachbegriffe
US-Signal-Coprs · Nationalsozialismus · Nachkriegszeit · Soldaten · Märsche · Waffen · Gewehre · M1 Carbine · Uniformen · Trümmer · Bombenschäden · Bombardierungen · Fahnen, weiße · Kapitulation · Frauen, alte · Trauer · Besatzungsmächte · Amerikanischer · Truppen · Infanterie
Empfohlene Zitierweise
„"Troops moving through Bensheim 1945", 27. März 1945“, in: Historische Bilddokumente <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bd/id/198-007> (Stand: 23.1.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde